Friedenslicht 2020

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – DarkMoonArtDe/Pixabay)
 Odenwald-Tauber. (pm) Unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“ werden die Pfadfinder des Bezirks Odenwald-Tauber der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in die einzelnen Kirchen und somit zu den Menschen bringen. Das Licht soll uns auch in der Weihnachtszeit ein Symbol von Frieden sein, welches von den Pfadfinderinnen und Pfadfindern jedes Jahr weitergegeben wird.

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie ist es nicht möglich, in diesem Jahr einen großen, gemeinsamen Gottesdienst zu realisieren. Jedoch wird auch in 2020 gemeinsam gefeiert werden: Die Pfadfinder laden daher am Samstag, den 19. Dezember, um 17:30, zu einem interaktiven Zoom-Gottesdienst ein. Hierfür muss nur ein QR-Code mit dem Smartphone gescannt werden, welcher sich auf der Homepage der Seelsorgeeinheit MOSE finden lässt, oder man loggt sich auf www.zoom.us unter der Zoom-ID 974 8609 2738 mit dem Kennwort 477568.

Das Friedenslicht selbst kann ab Montag, den 14. Dezember, in den katholischen Kirchen in Mosbach St.Cäcilia, in den Ortsteilen Neckarelz und Waldstadt, sowie in Haßmersheim, Buchen und Walldürn abgeholt werden. Dafür muss eine Kerze mitgebracht und die geltenden Hygienemaßnahmen beachtet werden.

In den Kirchen gibt es auch zusätzliche Eindrücke, wie gemalte Bilder der jüngsten Pfadfinder und Informationen zum Friedenslicht, sowie eine Büroklammerkette, an die jeder Gläubige, der das Friedenslicht abholt, eine weitere, selbst mitgebrachte Klammer anhängen kann.

Werbung

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen