Friedenslicht 2020

(Symbolbild – DarkMoonArtDe/Pixabay)
 Odenwald-Tauber. (pm) Unter dem Motto „Frieden überwindet Grenzen“ werden die Pfadfinder des Bezirks Odenwald-Tauber der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg auch in diesem Jahr das Friedenslicht aus Bethlehem in die einzelnen Kirchen und somit zu den Menschen bringen. Das Licht soll uns auch in der Weihnachtszeit ein Symbol von Frieden sein, welches von den Pfadfinderinnen und Pfadfindern jedes Jahr weitergegeben wird.

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie ist es nicht möglich, in diesem Jahr einen großen, gemeinsamen Gottesdienst zu realisieren. Jedoch wird auch in 2020 gemeinsam gefeiert werden: Die Pfadfinder laden daher am Samstag, den 19. Dezember, um 17:30, zu einem interaktiven Zoom-Gottesdienst ein. Hierfür muss nur ein QR-Code mit dem Smartphone gescannt werden, welcher sich auf der Homepage der Seelsorgeeinheit MOSE finden lässt, oder man loggt sich auf www.zoom.us unter der Zoom-ID 974 8609 2738 mit dem Kennwort 477568.

Das Friedenslicht selbst kann ab Montag, den 14. Dezember, in den katholischen Kirchen in Mosbach St.Cäcilia, in den Ortsteilen Neckarelz und Waldstadt, sowie in Haßmersheim, Buchen und Walldürn abgeholt werden. Dafür muss eine Kerze mitgebracht und die geltenden Hygienemaßnahmen beachtet werden.

In den Kirchen gibt es auch zusätzliche Eindrücke, wie gemalte Bilder der jüngsten Pfadfinder und Informationen zum Friedenslicht, sowie eine Büroklammerkette, an die jeder Gläubige, der das Friedenslicht abholt, eine weitere, selbst mitgebrachte Klammer anhängen kann.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]