Unterstützungseinsatz der Bundeswehr endete

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Foto: pm)
Buchen/Mosbach. (pm) Der Unterstützungseinsatz der Bundeswehr in den Neckar-Odenwald-Kliniken endete am vergangenen Freitag. Der Ärztliche Leiter PD Dr. Harald Genzwürker und Pflegedienstleiter Kurt Böhrer bedankten sich ausdrücklich für die kurzfristige personelle Verstärkung in einer Phase der maximalen Belastung für die beiden Krankenhäuser. „Nach wie vor ist die Lage angespannt, wir versorgen deutlich mehr Patienten als im Frühjahr“, betonte der Mediziner. Auch Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr, der den von Landrat Dr. Achim Brötel beantragten Einsatz beim Landratsamt koordiniert hatte, unterstrich die hervorragende Zusammenarbeit. Oberstabsarzt Neumann dankte seinerseits für die freundliche Aufnahme und die sehr gute Einbindung in die Teams in Buchen und Mosbach. Bürgermeister Roland Burger verabschiedete die Soldatinnen und Soldaten auch als Mitglied des Klinik-Aufsichtsrats und lobte das vorbildliche Engagement. Er hatte für alle zum Abschied ein Glas Buchener Stadt-Honig mitgebracht, denn „der stärkt ja bekanntlich das Immunsystem“.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen