Durchsuchungen nach Nazi-Aufmarsch

(Symbolbild)
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Osterburken.  (ots) Im Dezember wurde in den sozialen Medien ein Video veröffentlicht, auf dem zehn vermummte Personen beim Zeigen eines Banners mit der Aufschrift „Migration tötet“ auf einem Osterburkener Parkdeck zu sehen sind. Das Video war mit einem Begleittext versehen. Unmittelbar nach Bekanntwerden des Videos, in dem auch der Schriftzug Junge Revolution zu sehen war und in dem bengalische Feuer abgebrannt wurden, hat die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Heilbronn die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang wurden am heutigen Donnerstag Durchsuchungen bei fünf Beschuldigten im Neckar-Odenwald-Kreis, Landkreis Schwäbisch Hall sowie im Hohenlohekreis durchgeführt, bei denen zahlreiche Beweismittel, unter anderem Datenträger, sichergestellt werden konnten. Diese werden nun ausgewertet. Weitere Angaben können aufgrund der laufenden Ermittlungen nicht gemacht werden.

Artikel teilen:

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen