Warken verhandelt grün-schwarze Koalition

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die Bundestagsabgeordnete Nina Warken (CDU) gehört zum Verhandlungsteam der CDU Baden-Württemberg bei den Koalitionsverhandlungen mit Bündnis 90/Die Grünen. Ob danach ein Wechsel von Berlin nach Stuttgart ansteht, ist Gegenstand unserer Anfrage, die wir heute an die Politikerin schickten. (Foto: pm)

Stuttgart. (pm) Die Bundestagsabgeordnete Nina Warken (Wahlkreis Odenwald-Tauber) wurde seitens der CDU Baden-Württemberg für die Koalitionsverhandlungen mit Bündnis 90/Die Grünen in das Verhandlungsteam für den Bereich „Gesellschaft und Integration“ (AG 09) berufen. Warken wird hierbei als Vorsitzende die diesbezügliche Arbeitsgruppe leiten.

Dazu erklärt der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg, Manuel Hagel MdL: „Wir werden in den kommenden Wochen sehr hart arbeiten, um Baden-Württemberg eine gute Grundlage für eine innovative und kreative Regierung zu geben. Mit unserem Regierungsprogramm ,Neue Ideen für eine neue Zeit‘ haben wir bereits die Melodie für dieses neue Kapitel in Baden-Württemberg gesetzt.

Wir formulieren unsere Ideen für Baden-Württemberg jetzt in den Koalitionsverhandlungen weiter aus. Dafür haben wir eine tolle Mannschaft, die breit und stark in unserer Partei verwurzelt ist. Junge Starter und erfahrene Köpfe. Erfahrung aus Europa, dem Bund, dem Land und unseren Kommunen. Jede und jeder Einzelne wird in den kommenden Tagen und Wochen seinen Erfahrungsschatz einbringen.

Es ist wirklich großartig, dass wir mit Nina Warken eine sehr kompetente und engagierte Verhandlerin in unserem Team dabei haben. Ich bin mir sicher, dass mit dem Einsatz unserer Verhandler am Ende etwas richtig Gutes fürs Land entsteht. Wir Christdemokraten gehen mit unserer Mannschaft voll motiviert ans Werk!“

Die Innenpolitikerin Warken, Vorstandsmitglied und Integrationsbeauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, freut sich darüber, Teil des Verhandlungsteams der CDU zu sein: „Wir haben mit dem Sondierungsergebnis ein gutes Fundament für die Koalitionsverhandlungen. In den kommenden Wochen werden wir das in unseren Arbeitsgruppen gemeinsam und vertrauensvoll mit den Grünen ausformulieren.“

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen