18-Jähriger wurde tot aufgefunden

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Großangelegte Suchaktion mit vielen Helfer

Walldürn.  (ots) Die umfangreiche Suchaktion nach einem 18-jährigen Heranwachsenden im
Raum Buchen/Walldürn (NZ berichtete) wurde beendet. Der Vermisste wurde am späten Donnerstagnachmittag tot aufgefunden.

Neben Familie, Freunden und Mitschülern waren viele Einsatzkräfte im Einsatz, um den jungen Mann zu suchen, der nach einem Streit vermisst worden war. Auch Mantrailer-Hunde des DRK waren unterwegs. Allerdings kamen die Suchmannschaften zu spät, da sich der 18-Jährige das Leben genommen hatte.

Anmerkung der Redaktion: Normalerweise berichten wir nicht über Suizide. Wir berichten nur wenn die Selbsttötung, wie in diesem Fall besondere Aufmerksamkeit erfahren hat. Wer selbst an Depressionen leidet und/oder an einen Suizid denkt, sollte sofort die Telefonseelsorge unter der kostenfreien Hotline 0800-1110-111 bzw. 0800-1110-222 kontaktieren.
Auf der Internetseite www.telefonseelsorge.de besteht außerdem rund um die Uhr die Möglichkeit, per Chat Kontakt zu professionellen Helfern aufzunehmen.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen