Was jeder über den Online-Datenschutz wissen sollte

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Alle Informationen, die Sie digital speichern, sollten ordnungsgemäß geschützt werden. Datenschutz und Datensicherheit sind sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen sehr wichtig. Als Geschäftsinhaber müssen Sie die Datensicherheit aller Informationen, die Sie auf Ihren Servern speichern, gewährleisten.

Von persönlichen und finanziellen Daten bis hin zu den Kontaktdaten Ihrer Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter und anderer Personen – Datenschutz ist für jedes Unternehmen, das sich in der Geschäftswelt behaupten will, unerlässlich. Datenschutz ist eine rechtliche Notwendigkeit und entscheidend für den Schutz Ihres Unternehmens oder Ihrer Person.

Daten, die geschützt werden müssen

Wichtige Informationen, die Sie üblicherweise auf Ihrer Internetseite speichern, seien es Kundendaten, die Erfassung von Mitarbeiterdaten oder Transaktionen, sollten geschützt werden. Der Schutz der Daten verhindert, dass die Informationen vor betrügerischen Aktivitäten wie Identitätsdiebstahl, Phishing und Hacking geschützt werden.

Ihr Unternehmen speichert möglicherweise Daten wie Namen, E-Mails, Adressen, Gesundheitsinformationen, Telefonnummern und Kreditkarten- oder Bankdaten. Solche Daten enthalten sensible Informationen, die die Sicherheit der Beteiligten gefährden können, wenn sie in die Hände von Unbefugten gelangen.

Wenn sich beispielsweise jemand Zugang zu den Bankdaten Ihrer Kunden oder Mitarbeiter verschafft, kann er diese Informationen nutzen, um sich in deren Konten einzuhacken und deren Geld zu stehlen. Außerdem können Dritte Details wie die ID-Nummer oder die SSN verwenden, um gefälschte Profile zu erstellen, die sie wiederum für Betrügereien nutzen.

Sie können ein VPN verwenden, um den Datenschutz zu verbessern. VPNs sind sowohl für den privaten als auch für den geschäftlichen Gebrauch geeignet; Sie können sich also darauf verlassen, wenn Sie Ihre Daten schützen müssen. Was ist ein VPN und wie kann es beim Datenschutz helfen? Erfahren Sie bei uns mehr.

Gesetze rund um den Datenschutz


Image source

In den meisten Ländern gibt es Gesetze zum Datenschutz, die von allen Unternehmen ein hohes Maß an Datenschutz erwarten. Die Nichteinhaltung dieser Vorschriften kann zu rechtlichen Schritten führen, die sich negativ auf Ihr Unternehmen auswirken können.

Organisationen, Unternehmen und Regierungen müssen sich an die Datenschutzgesetze halten, damit die sensiblen Informationen von Personen sicher, korrekt und rechtmäßig sind. Die Grundsätze des Datenschutzes können zwar von Land zu Land unterschiedlich sein, aber die Bestimmungen sind fast gleich.

Zu den Grundsätzen gehört es, Daten nur für die angegebenen Zwecke zu verwenden, sie nicht länger als nötig zu speichern und sie angemessen zu nutzen. Unternehmen sollten u.a. die Daten ihrer Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten nicht an Unbefugte weitergeben.

Tatsächlich sollte jede Organisation oder jedes Unternehmen über klare Datenschutzrichtlinien verfügen, in denen erklärt wird, wie die von Ihnen weitergegebenen Daten verwendet werden. Die Richtlinie sollte auch erklären, in welchen Fällen andere Parteien Ihre Daten weitergeben können, z. B. die Behörden.

Um Datenschutzverletzungen zu verhindern, die Ihr Unternehmen beeinträchtigen

Datenschutz ist für jedes Unternehmen unerlässlich. Abgesehen davon, dass er gesetzlich vorgeschrieben ist, müssen Unternehmen ihre Daten sicher aufbewahren, um ihre Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten zu schützen, da ein Versagen in diesem Bereich ein Unternehmen lähmen kann.

Organisationen müssen über starke Sicherheitsmaßnahmen wie robuste Firewalls und Secure Sockets Layer (SSL) oder Transport Layer Security (TLS) zum Schutz der Daten verfügen. Bei der Verwendung von VPNs müssen sie sicherstellen, dass sie nur einen glaubwürdigen Anbieter verwenden.

Unternehmen, die diese Maßnahmen ergreifen, verringern die Zahl der Sicherheitsvorfälle, die zu Datenverletzungen führen. Weniger oder gar keine Sicherheitsverletzungen stellen sicher, dass das Unternehmen kein Vertrauen verliert, was zum Verlust von Kunden oder anderen wichtigen Personen wie Lieferanten und Mitarbeitern führen kann.

Außerdem wird so sichergestellt, dass ein Unternehmen keine Geld- und Zeitverluste durch Bußgelder oder Zivilklagen als Folge von Datenschutzverletzungen erleidet. Die Verwicklung in Gerichtsverfahren kann für ein Unternehmen teuer werden und schließlich zur Schließung des Unternehmens führen, insbesondere für ein Start-up-Unternehmen.

Eingrenzung der Datenverluste, die Einzelpersonen betreffen

Der Schutz der Daten einer jeden Person beinhaltet die Förderung der Sicherheit personenbezogener Daten und aller anderen Aktivitäten, die mit dem Sammeln, Verarbeiten, Speichern, Weitergeben und Entsorgen dieser Informationen verbunden sind.

In der Vergangenheit haben die meisten Organisationen keine starken und umfassenden Datenschutzkontrollen im gesamten Unternehmen implementiert. Infolgedessen gab es viele Fälle von Datendiebstahl und Hackerangriffen. Dank der technologischen Entwicklung können Unternehmen heute Daten sicher speichern und übertragen.

Durch die Implementierung aktueller Sicherheitskontrollen für den Datenschutz werden Verstöße, die sich negativ auf die Betroffenen auswirken können, vermieden. Außerdem beseitigen die meisten Unternehmen die Datensicherheit ihrer Kunden und Mitarbeiter, indem sie sie beispielsweise bitten, keine Passwörter oder wichtige Informationen weiterzugeben.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen