Bittere Heimniederlage statt Wiedergutmachung

Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

FC Hundheim/Steinbach – TSV Rosenberg 0:1

Hundheim. (hd) Nach der deutlichen, aber um das eine oder andere Tor zu hoch ausgefallenen Niederlage beim Tabellenführer TS Mosbach am vergangenen Wochenende, war die Heimelf vom FC Hundheim/Steinbach von Beginn an auf Wiedergutmachung aus.

Die Abtastphase dauerte 20 Minuten, bevor die Gäste dann etwas mehr vom Spiel hatten. Gleich die erste gelungene Aktion bescherte der Breitinger-Elf dann die Führung. Nach einem guten Zusammenspiel über links hatte Paul Galm keine Mühe, das präzise Zuspiel aus kurzer Entfernung zum 0:1 einzulochen. Nach ca. 30 Minuten wurde die Heimelf stärker und belagerte phasenweise die gegnerische Spielhälfte. Doch die Abschlüsse von Marcel Hilgner und Manuel Baumann wurden abgeblockt oder verfehlten das Tor. Nach einem guten Spielzug über die linke Außenbahn wurde Christoph Dick schön freigespielt, doch Gästekeeper Semijel Talic hatte mit dem 18m-Schuss keine Mühe.

Auf der anderen Seite war der FC-Keeper Marc Brugger bei einem strammen Schuss aus zehn Metern gut aufgelegt und parierte glänzend (55.). Anschließend übernahmen die Gastgeber mehr und mehr die Initiative und spielten druckvoll nach vorne. Der in der Pause eingewechselte Kevin Völk wurde in der 57. Minute in letzter Sekunde in aussichtsreicher Position in der Box vom Ball getrennt. Dann wieder ein erfolgsversprechender Angriff über links, doch Kevin Völk konnte des Zuspiel von Christoph Dick nicht verwerten (70.). Insgesamt hatte die Heimelf an diesem Tag das Visier nicht richtig eingestellt, denn weitere Schüsse von Rene Bundschuh, Kevin Völk und Marcel Hilgner wurden über die Querlatte gedonnert.
In den Schlussminuten hatte Dominik Weiß noch große Chance aufseiten der Gäste, Hilgner konnte den Gästestürmer noch abgelaufen, sodass es in einem fairen Spiel bei einer bitteren Heimniederlage blieb.

Daten zur Partie:

  • FC Hundheim/Steinbach: Marc Brugger, Christian Münkel, Stefan Bischof, Christoph Dick, Michael Trunk (75. Pierre Fischer), Manuel Baumann, Jens Münkel, Robin Götz, Alexander Münkel (46. Kevin Völk), Rene Bundschuh, Marcel Hilgner, nicht eingesetzt: Manuel Pahl, Florian Hirsch, Tobias Benz,
  • TSV Rosenberg: Semijel Talic, Nicolaus Mai, Justin Grant, Dennis Wild, Simon Leis, Marius-Helmut Volk, Paul Galm, Dominik Weiß, Daniel Breitinger, Martin Bujak, Marvin Walz, Marco Schäfer, Armin Ferschel, Mateusz Fils Bartlomiej, Pascal Albrecht
  • Schiedsrichter: Tim Diepold (Ketsch)
  • Zuschauer: 120
Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen