Gast hielt lange dagegen

Symbolbild

(Symbolbild – Pixabay)

TV Mosbach – TG Laudenbach 33:29

Mosbach. (pm) Die erste Handballmannschaft des TV Mosbach startet mit einem Heimsieg gegen den TG Laudenbach in die neue Landesligasaison.

Die neu formierte Mannschaft um Rinderle und Co. hatten am Samstag ihr erstes Spiel in der neuen Saison zu bestreiten. Hochmotiviert und konzentriert begann das Spiel, sodass sich der TV Mosbach über einfache Abschlüsse schnell auf 7:3 (10. Minute) absetzte. Nur die beiden Rückraumspieler Nilschwitz und Wilking hatten etwas dagegen und stellten die Mosbacher Abwehr immer wieder vor Schwierigkeiten. Dadurch hielten sie ihre Mannschaft bis zum 16:16-Pausenstand in der Partie.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern in der Jahnhalle dasselbe Bild, keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen, sodass es nach 36 Minuten 20:20 stand. Zwei überhastete Angriffe der Mosbacher brachten die Gäste mit zwei Toren in Führung. Allerdings drehte der TVM das Spiel in zwei Minute auf 23:22.

Mittlerweile hatte die Mosbacher Abwehr gegen Sebastian Nischwitz auf Manndeckung umgestellt. Trotzdem gelangen dem wuchtigen Rückraumspieler immer wieder Tore, sodass sich weiterhin keine Mannschaft absetzen konnte. So stand es in der 48. Minute 26:26. Durch schnell vorgetragene Angriffe, die immer wieder von Patrick Mittmann eingeleitet wurden, setzte sich der TV erstmals in der zweiten Halbzeit entscheidend ab (29:27). Zwar verkürzte der TV Laudenbach noch einmal auf 29:28, danach hatten die Gäste dem Tempospiel des TV Mosbach aber nichts mehr entgegenzusetzen. So stand am Ende des ersten Heimspiels ein 33:29 auf der Anzeigetafel.

Nach dem Sieg feierte die Mannschaft mit ihren Fans und dankte für die Unterstützung. Auch an Patrick Mittmann ging ein Dankeschön, da er kurzfristig bereit war auszuhelfen.

Der TV Mosbach wird sein nächstes Spiel am 01. Oktober, um 20 Uhr, wieder in der Jahnhalle gegen die SG Heidelberg–Leimen austragen.

Für den TV spielten: Gabriel Filipovic-Matanovic (14), Yannick Somogyi (4), Jannik Rinderle (4), Pascal Bissinger (4), Yannis Schaaf (3), Ediz Kurt (2), Patrick Mittmann (1), Jonas Pfauser (1), Malte Wiersing, Tim Schneider, Mathis Mörsberger, Lars Köbele, Aaron Jörg, Ralf Hofgräf.
Offizielle: Sören Birkert, Torsten Schweikert

Von Interesse