PiranHAs treffen auf Top-Favoriten

Symbolbild
Lesedauer 2 Minuten
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)

Heimspieltag der HA Neckarelz

 Neckarelz. (mb) Nach nunmehr zwei Auswärtsspielen in Folge können die PiranHAs am kommenden Samstag, den 30. Oktober, wieder in der heimischen Pattberghalle die Schuhe schnüren. Mit einem Sieg und einer Niederlage aus den beiden Auswärtspartien geht man mit gemischten Gefühlen in die kommende Begegnung. Insbesondere die knappe Niederlage in der Vorwoche gegen die SG Schozach/Bottwartal wirkt noch nach, hatte man doch alle Möglichkeiten hier etwas Zählbares mitzunehmen.

Ein doppelter Punktgewinn in dieser Partie wäre gut für das Selbstvertrauen gewesen, kommt am Samstag doch der ungeschlagene Tabellenführer und Bezirksliga-Favorit, die SG Degmarn/Oedheim, an die Elzmündung. Dann hätte man tatsächlich von einem Spitzenspiel sprechen könne.

Nun ist die Ausgangslage aber eine andere und die Gäste gehen als klarer Favorit in die Begegnung. Waren die letzten Jahre für die SG im Hinblick auf die eigenen Ansprüche doch eher durchwachsen, hat man in den vergangenen beiden Jahren den Kader von außen deutlich verstärkt; angefangen beim wurfgewaltigen Spielertrainer Sören Vogt, Rückraum-Routinier Benjamin Schreider oder Michael Bognar im Tor kamen einige Spieler mit Erfahrung in höheren Spielklassen hinzu. Dies spiegelt sich in der aktuellen Tabellensituation wider, in der die SG mit 8:0 Punkten von der Spitze grüßt.

Die Mannen von Trainer Jerko Pejic glauben jedoch an Ihrer Außenseiterchance. Hierzu wird es vor allem auf das Prunkstück im Neckarelzer Spiel -die Abwehrarbeit- ankommen, um die wurfgewaltige Dreierreihe Vogt / Volz / Odenwald am Toreschießen zu hindern. Darauf aufbauend will man dann das eigene Angriffsspiel etablieren und dem Favoriten möglichst lange auf Augenhöhe begegnen. In solch engen Spielen hat dann bereits ein ums andere Mal das tolle Neckarelzer Publikum das Pendel in Richtung der Heimmannschaft neigen können.

Anpfiff zur Partie, die durch das erfahrene Gespann Reitter / Fritz geleitet wird, ist am 30.10.2021 um 20.00 Uhr zur besten Sendezeit.

Das Vorspiel bestreitet an 17.55 Uhr die 2. Mannschaft von Trainer Filipovic. Mit einem Sieg und einer Auswärtsniederlage solide in die Runde gestartet, wollen die Nachwuchshandballer in heimischer Halle den nächsten Punktgewinn realisieren.

Doch auch für die Mannen um Routinier und Rückkehrer Stefan Bürgermeister hängen die Trauben hoch. Mit der SPG Walldürn kommt ebenfalls eine ungeschlagene Mannschaft in die Pattberghalle. Gegen eben diesen Gegner sah man in den vergangenen Jahren nicht immer glücklich aus, was sich in diesem Jahr jedoch ändern soll. Es wird insbesondere darum gehen, dass torgefährliche Duo Schlegel / Zöllner in den Griff zu bekommen und die eigenen Chancen sicher zu verwerten. Am Ende wird sich zeigen, ob und was möglich ist.

Die PiranHAs hoffen, wieder einige Zuschauer zu den beiden Partien begrüßen zu dürfen. Die Handballabteilung bittet mit Blick auf die derzeit kurzfristig mögliche „Corona-Warnstufe“ darum, die aktuellen Entwicklungen zu beachten. In Abhängigkeit von den Entwicklungen ist eine Teilnahme ggf. nur unter den Bedingungen Geimpft, Genesen oder PCR-Getestet möglich!

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen