Adelsheim sagt Feier zum Volkstrauertag ab

Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

(Symbolbild – Pixabay)
 Leibenstadt. (pm) Aufgrund der steigenden Corona-Inzidenzen hat die Stadt Adelsheim kurzfristig entschieden, die öffentliche Gedenkfeier zum Volkstrauertag im Stadtteil Leibenstadt am 14. November abzusagen.

Es gilt, die Gesundheit der Bevölkerung sowie der Mitglieder der teilnehmenden Organisationen und Vereine zu schützen. Um dennoch dem großen Leid der Menschen und der vielen Opfer der Kriege in aller Welt zu gedenken, wird Bürgermeister Wolfram Bernhardt gemeinsam mit Ortsvorsteher Stahl und einem Vertreter des VdK Sozialverbandes in aller Stille die Kranzniederlegung am Ehrenmal bei der Evangelischen Kirche in Leibenstadt vornehmen. An den Ehrenmalen in Adelsheim und Sennfeld wird die Stadt Adelsheim zum ehrenden Gedenken eine Schale mit Schleife aufstellen.

So soll auch ein kleines Zeichen für Frieden und Hoffnung in der Welt gesetzt werden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen