19-Jährigen wegen Zigaretten überfallen

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Vier Räuber vorläufig festgenommen – Ermittlungen dauern an

Neckargemünd.    (ots) Als ein 19-Jähriger am Freitagnachmittag gegen 16:15 Uhr zu Fuß in der Bahnhofstraße unterwegs war, traf er in Höhe der Unterführung auf eine vierköpfige Personengruppe. Unvermittelt griff einer der jungen Männer nach der Hand des 19-Jährigen und versuchte diesem so eine Schachtel Zigaretten zu entreißen. Der 19-Jährige, der das Vorhaben des 17-jährigen Angreifers durchschaute, konnte dies zunächst verhindern. Daraufhin schubste der 17-Jährige den jungen Mann und griff erneut nach der Schachtel. Dieses Mal mit Erfolg. Nachdem der 19-Jährige die Herausgabe seiner Zigaretten forderte und auf den 17-Jährigen zugehen wollte, mischten sich schließlich die Begleiter des Angreifers ein. Die drei jungen Männer, alle im Alter von 18 Jahren, schubsten den 19-Jährigen ebenfalls, woraufhin dieser schließlich zu Boden stürzte. Nachdem sie dem 19-Jährigen weiter mit körperlichen Übergriffen drohten, sollte dieser die Polizei verständigen, ließen die jungen Männer von ihrem Opfer ab und ergriffen samt Raubgut die Flucht. Der 19-Jährige blieb unverletzt und informierte umgehend die Polizei. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten die Tatverdächtigen, von denen eine Personenbeschreibung vorlag, in Tatortnähe angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Sie wurden zur weiteren Abklärung auf das Polizeirevier gebracht. Dort wurden auch die Eltern des 17-jährigen Angreifers verständigt. Erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die vier jungen Männer aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen.

Die Ermittlungen des Jugenddezernats der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg sowie der Staatsanwaltschaft Heidelberg dauern weiter an.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen