18-Jähriger fällt durch rasante Fahrweise auf

(Symboldbild Polizei: K. Weidlich)
Lesedauer < 1 Minute
Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Polizei sucht nach möglichen Betroffenen sowie Zeugen

Neckarhausen/Neckarsteinach.  (ots) Am Mittwochmorgen gegen 07:15 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Meldungen ein, wonach ein Opel-Fahrer durch seine riskante Fahrweise mehrere Verkehrsteilnehmer gefährdet habe. Der Fahrer des Fahrzeugs soll auf der B37, zwischen Neckarhausen und Neckarsteinach, mehrere Autofahrer überholt haben und hierbei auf die Gegenfahrbahn geraten sein. In der Folge wären mehrere Fahrzeugführer gezwungen gewesen, dem Opel-Fahrer auszuweichen. Dass es in der Folge zu keinem Unfall gekommen ist, sei lediglich der schnellen Reaktion der übrigen Verkehrsteilnehmer zu verdanken. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnten die Einsatzkräfte des Polizeireviers Neckargemünd das gesuchte Fahrzeug, von welchem das Kennzeichen bekannt war, im Bereich Kleingemünd feststellen und kontrollieren. Der 18-jährige Fahrer gab an, dass er es eilig gehabt habe. Hinweise, dass der Fahranfänger unter dem Einfluss berauschender Mittel stand, ergaben sich nicht.

Das Polizeirevier Neckargemünd hat die Ermittlungen in diesem Zusammenhang aufgenommen und bittet die betroffenen Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer des schwarzen Opels mit BCH-Kennzeichen gefährdet wurden sowie Zeugen, die darüber hinaus sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Tel.: 06223 92540 zu melden.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen