Kraft reicht nur für 40 Minuten

Symbolbild

TV Mosbach – TSV Handschuhsheim 21:27 (15:14)

Mosbach. (pm) Im letzten Spiel der Verbandsliga-Hinrunde muss sich der TV Mosbach am Ende verdient dem TSV Handschuhsheim geschlagen haben. Diese festigen mit diesem Auswärtserfolg ihren zweiten Tabellenplatz, während der TVM nun mit 4:8 Punkten weiterhin auf dem fünften Platz steht.

Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Bereits nach drei Minuten stand es 3:3, da sich noch keine der beiden Abwehrreihen stellen konnte. Mit einem 0:4-Lauf setzte sich der Gast aus Handschuhsheim zum ersten Mal ab und nutzte die Lücken in der Abwehr der Habamo´s gnadenlos aus. Über einige einfache Tore und gute Paraden kämpften sich die Mosbacher bis zur 16. Minute wieder auf 8:9 heran. Ab diesem Zeitpunkt war es dann bis zur Halbzeit ein sehr ausgeglichenes Spiel, in dem die Heimmannschaft am Ende sogar mit einer 15:14-Führung in die Halbzeitpause ging.
Hier versuchte man dann, sich noch einmal auf die letzten 30 Minuten einzustimmen und alle Kräfte zu mobilisieren. Doch leider merkte man den Spielern in der Folge die einmonatige Trainingspause an.

Nachdem die ersten zwei Tore der zweiten Halbzeit noch im Tor der Handschuhsheimer einschlugen, gelang in der Folge im Angriff nichts mehr. 20 Minuten ohne eigenes Tor waren zu viel, um in einem Spiel in der Verbandsliga etwas mitnehmen zu können. Von 17:14 aus drehten die Gäste das Spiel auf 17:21, ehe sich Trainer Sören Birkert in der 50. Minute gezwungen sah, seine Auszeit zu nehmen. Auch diese brachte nicht mehr den erhofften Effekt und der Gast erhöhte bis zum Ende noch auf 21:27. Vielleicht war der 6-Tore-Sieg am Ende etwas zu hoch, dennoch müssen die Mosbach in Hinblick auf das kommende Spiel vor allem im Angriffsspiel und der Chancenverwertung zulegen.

Denn dort erwartet der TVM dann den TSV Germania aus Malsch, der aktuell mit 0:12 auf dem letzten Tabellenplatz steht. In Malsch gelang den Mosbachern in der Hinrunde ein wichtiger 25:26-Auswärtserfolg, den man in eigener Halle sehr gerne wiederholen möchte.

Auch hier freuen sich die Spieler wieder auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans. Tickets gibt es wieder 48h vor dem Anwurf im Online-Shop auf der Website des TVM.
Es spielten:  Pusch, Hofgräf (beide Tor), Barisic 1, Mittmann 1, Kurt 5, Gehring, Heiß 5, Schaaf, Filipovic-Matanovic, Somogyi 2, Mörsberger 2, Winter 5/2, Köbele.

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie » NOKZEIT
Umwelt

Quecksilber-Alarm auf Sondermülldeponie

Auf dem Werksgelände der HIM GmbH am Standort der Sonderabfalldeponie Billigheim wurde im Zuge der Umgebungsüberwachung per Biomonitoring ein erhöhter Quecksilbergehalt festgestellt. Betroffen sind hauptsächlich Messpunkte auf dem Gelände der Deponie, aber auch zwei Messpunkte im nahen Umfeld. […]

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]