520.000 Euro für 18 Projekte

 Anlässlich der 900-Jahr-Feier im Ortsteil Kützbrunn wird eine Aktionsfläche am Wasser entstehen, die zur sportlichen Betätigung und zum Entspannen einlädt. (Foto: pm)
Walldürn. (pm) Während der Sitzung, die vom 1. Vorsitzenden der LEADER-Aktionsgruppe Alfred Beetz geleitet wurde, hat das Gremium intensiv über die Projektanträge beraten und diese anhand festgelegter Auswahlkriterien bewertet. „Auch diesmal sind wieder vielfältige Projekte dabei, die unsere ländliche Region attraktiv, lebendig und fit für die Zukunft machen!“ führte Beetz in die Projektvorstellung ein.

Das Regionalbudget: Kleines Geld mit großer Wirkung** Die 13 eingereichten Regionalbudget-Projekte wurden allesamt als förderfähig und förderwürdig erachtet. Die Vorhaben binden rund 139.000 Euro der zur Verfügung stehenden Fördermittel.

Im ehemaligen Viehwaagenhäusle in Reinhardsachsen wird ein Verkaufsautomat aufgestellt; so können sich Einwohner und Gäste rund um die Uhr mit regionalen Produkten versorgen. Aus dem Spielplatz in Schlierstadt wird schon bald eine generationsübergreifende Freizeitanlage mit neuen Spiel- und Fitnessgeräten, einer Blühwiese und Waldsofas. Der Heimatverein Altheim erhält ein Mulchgerät für die Pflege und Erhaltung von Kulturdenkmälern.

In den zwei LEADER-Kulissen Badisch-Franken und Hohenlohe-Tauber entstehen, vorbehaltlich der positiven Zusage aus der Nachbarkulisse, auf einem gebietsübergreifenden Quellenweg 16 spirituelle Stationen zur inneren Einkehr und Kraftschöpfung.

Das Schloss Merchingen wird durch moderne Tontechnik und zusätzliche Projektoren und Leinwände zum Tagungshotel. Ein Landwirt aus Reicholzheim wird seine Wiesen zukünftig mit einem emissionsfreien und geräuscharmen Balkenmäher pflegen.

Um den barrierefreien Zugang zum Dorfgemeinschaftshaus Wagenschwend zu ermöglichen, werden vom Förderverein ein Plattformlift und eine bewegliche Rampe installiert. An sechs Radservice-Stationen entlang des Skulpturenradwegs können Radfahrer demnächst kleinere Pannen selbst reparieren.

Auch in Hardheim-Dornberg wird die touristische Attraktivität gesteigert: Auf dem Freizeit- und Ferienhof Odenwald entstehen neue Übernachtungsmöglichkeiten im Eselgehege. Der DRK Ortsverband Buchen kann mit dem Zuschuss die Kleiderkammer aufwerten, um das Einkaufserlebnis noch angenehmer zu gestalten.

Eine Eventscheune in Freudenberg-Rauenberg wird in Kürze über einen gepflasterten Außenbereich verfügen und somit Platz für größere Gesellschaften bieten. Eine Tagesmutter aus Mudau möchte die Natur stärker in ihren Berufsalltag einbinden und schafft mit einem Mehrsitzer-Wagen eine sichere Transportmöglichkeit für die Kleinkinder.

Zum diesjährigen Tag des offenen Denkmals will der Kulturverein Wittighausen die im Zweiten Weltkrieg eingeschmolzene zweite Glocke nachbauen lassen und das einstige Glockengeläute wieder zum Leben erwecken.

Für die 2022 noch freien Fördermittel in Höhe von knapp 61.000 Euro wird in den nächsten Wochen ein zweiter Aufruf erfolgen.

LEADER-Förderung für Amphibienschutz, Tourismus und Begegnungsorte

Im weiteren Sitzungsverlauf wurde über die LEADER-Vorhaben entschieden. Die fünf eingereichten Projekte überzeugten das Auswahlgremium und erhalten insgesamt einen Zuschuss von rund 380.000 Euro. Für den Förderschwerpunkt Landschaftspflegerichtlinie (LPR) wurde ein Vorhaben eingereicht.

In Wittighausen wird die örtliche NABU-Gruppe einen Quelltopf im Gemeindewald anlegen. Das entstehende Feuchtbiotop soll neuen Lebensraum für Amphibien schaffen. Einen positiven Beschluss haben auch vier LEADER-Projekte aus der Übergangsverordnung erhalten. Der Golfclub in Mudau wird die Anzahl seiner Wohnmobilstellplätze erweitern. Mit dem Ausbau können zusätzlich 12.000 Gäste pro Jahr empfangen werden.

Eine Familie aus Königheim möchte mit dem Zuschuss die leerstehende Feldscheune zu zwei Ferienwohnungen umbauen. Der TSV Gerchsheim wird das seit Kurzem leerstehende Sportheim zu einem Dorftreffpunkt entwickeln, in dem Veranstaltungen, Sitzungen und private Feierlichkeiten abgehalten werden können.

Auch die Stadt Grünsfeld schafft einen neuen Ort für Begegnungen. Anlässlich der 900-Jahr-Feier im Ortsteil Kützbrunn wird eine Aktionsfläche am Wasser entstehen, die zur sportlichen Betätigung und zum Entspannen einlädt.

Für die Förderung von größeren Vorhaben über das LEADER-Programm stehen noch Restfördermittel zur Verfügung. Details zum Aufruf erfolgen zeitnah.

Detaillierte Informationen zum Regionalentwicklungsprogramm LEADER 2014-2020 erteilt die LEADER-Geschäftsstelle, Obere Vorstadtstraße 19, 74731 Walldürn, Tel: 06281/5212-1398. Wichtige Hinweise hierzu sind auch auf der Homepage unter www.leader-badisch-franken.de einsehbar.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse