Projektsumme auf 10.000 Euro erhöht

Spendenübergaben an den Sportverein Schlierstadt, die Kindertagespflege Schatzinsel gGmbH, den VfR Scheidental und den SV Germania 1946 Gerichtstetten. (Fotos: pm)

„Viele schaffen mehr“ der Volksbank Franken

Buchen. (pm) Eine Vielzahl von Menschen hat gute Ideen und möchte sich für ihre Mitmenschen einsetzen, doch häufig fehlen die finanziellen Mittel. Über die Crowdfunding-Plattform Viele schaffen mehr der Volksbank Franken finden gemeinnützige Projekte und helfende Menschen zusammen. So ermöglicht Crowdfunding die Finanzierung der Ideen für die Region.

Ab sofort gibt es Neuerungen und Ergänzungen zu den bisherigen Kriterien, die für die Projekteinreichung galten.
In vielen Bereichen werden die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz sowie die Schonung der natürlichen Ressourcen in Zukunft noch mehr in den Vordergrund rücken. Deshalb fördert die Volksbank Franken auf lokaler Ebene zukunftsfähige Projekte, die ressourcenschonende, energieschonende oder soziale Maßnahmen beinhalten. Es wird ein einmaliger Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der Projektsumme für Maßnahmen gewährt, die ein nachhaltiges Ziel verfolgen. In erster Linie muss jedoch auf die satzungsgemäße Verwendung der Gel- der geachtet werden.

Außerdem durfte die Projektsumme bisher zwischen 500 Euro und 5.000 Euro liegen, ab sofort ist das bis maximal 10.000 Euro möglich. Somit wird die finanzielle Förderung durch die Volksbank Franken nochmal erhöht.
Dadurch kann der von der Volksbank Franken unterstützte Förderbetrag pro Projekt bei bis zu 6.000 Euro liegen.

Soziale, karitative und kulturelle Einrichtungen, Initiativen und Vereine aus der Region stellen ihre Projektideen auf der Homepage vor und werben um finanzielle Unterstützung. Das können neue Tore für den Fußballverein, Instrumentenbeschaffung für den Musikverein oder ein neues Klettergerüst für den Kindergarten sein. Wenn viele etwas gemeinsam tun, dann lässt sich mehr erreichen. Dieser ebenso einfachen wie erfolgreichen Idee folgt „Viele schaffen mehr“.

Damit viele gute Vorhaben realisiert werden können, bezuschusst die Volksbank Franken Projekte zusätzlich. Für jeden zahlenden Unterstützer verdoppelt die Bank den Betrag bis maximal 1.000 Euro (Co-Funding). Und das bis zum Erreichen der entsprechenden Projektsumme.

Die Menschen in der Region haben 90 Tage Zeit, finanziell ihren Teil zum Zustandekommen des Projektes beizutragen. Ist das Finanzierungsziel innerhalb dieser Zeit erreicht, kommt der Betrag zur Auszah- lung. Wird die für das Vorhaben benötigte Spendensumme jedoch nicht erreicht, bekommen alle Einzelspender ihr Geld zurück.

So konnten seit dem Start des Portals im Jahr 2018 insgesamt 81 Vereine und Institutionen ihre Vorhaben finanzieren. Der Spendentopf für die Crowdfunding-Plattform wurde Anfang des Jahres nochmal um 40.000 Euro auf insgesamt 230.000 Euro erhöht. Somit können weitere Projekte im Geschäftsge- biet der Bank umgesetzt werden.

Weitere Infos unter www.viele-schaffen-mehr.de/volksbank-franken oder bei Christiane Pföhler und Bianca Scholl, Tel. 06281/406-7799. E-Mail: marketing@volksbank-franken.de.

Schlachtung im Herkunftsbetrieb

[slb_exclude] Insbesondere Landwirte mit ganzjährig im Freien gehaltenen Tieren interessieren sich für die Schlachtung im Herkunftsbetrieb. (Symbolfoto: MarysFotos/Pixabay) Bio-Musterregion Neckar-Odenwald – „Initiative für mehr Tierwohl“ Neckar-Odenwald-Kreis. [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse