Wochenmarkt startet in den Frühling

(Foto: pm)

Blumen und Frühlingsartikel wieder auf Wochenmarkt erhältlich

Buchen. (pm) Steigende Temperaturen, die ersten Knospen springen und die Leute zieht es nach draußen. Das Frühlingserwachen macht sich auch auf dem Buchener Wochenmarkt bemerkbar. Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang wird Floristin Stefanie Zang aus Gerolzahn ab 23. März wieder jeden Mittwoch durch ihren Stand mit Blumenschmuck und allerlei Geschenkartikel das Marktgeschehen bereichern. Den Marktbesuchern bietet sich somit eine gute Gelegenheit frische Blumen in bunten Farben zu erwerben.

Der Buchener Wochenmarkt ist aufgrund seiner großen Auswahl an Frischwaren wie Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Käse, Antipasti und vielem mehr eine beliebte Einkaufsmöglichkeit. Die Nähe zum Erzeuger ist gewährleistet; hier spielen Frische und Qualität eine wichtige Rolle. Nebenbei ist der Wochenmarkt ein beliebter Treffpunkt, als ein Ort der persönlichen Begegnung, eine Kommunikationsplattform und historisch gewachsener Handelsplatz für Direktvermarkter.

Jeden Mittwoch findet der Wochenmarkt auf dem Wimpinaplatz vor dem neuen Rathaus von 8 – 13 Uhr und jeden Samstag von 8 – 13 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Alten Rathaus statt. Weiterhin sind folgende Marktbeschicker wöchentlich anzutreffen: Nikitas Gkogkos aus Adelsheim mit Obst, Gemüse und griechischen Spezialitäten (Mi + Sa) / Käse-Hannsi aus Sindringen mit Käse- und Wurstspezialitäten (Mi + Sa) / Heimentaler Biohof Kunzmann aus Schefflenz mit Bioprodukten von Schwein, Rind und Lamm (Mi) / Fischfeinkost Lars Holzapfel mit frischem Fisch und Meeresfrüchten aus Bremerhaven (Mi) / Norbert Patka aus Ahorn mit Honig und Imkereiprodukten (Mi) / Weilerhofer Bauernladen aus Helmstadt mit Putenspezialitäten (Mi) / Feinkost Paradies Rödermark mit Spezialitäten aus Griechenland, der Türkei und Italien (Mi) / Julia Paar aus Bödigheim mit ihrem Bauernlädchen (Sa). Der Buchener Wochenmarkt leistet einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität der Stadt Buchen und soll auch in Zukunft Teil des Buchener Einkaufserlebnisses sein.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse