HarmoNixen auf neuen Wegen aktiv

Wir bleiben für Sie am Ball, spendieren Sie uns dafür einen Kaffee!

Die HarmoNixen freuen sich immer über Zuwachs. (Foto: privat)

Jahreshauptversammlung der HarmoNixen

Mosbach.  (cs) Die Vorsitzende Birgit Marx eröffnete die Jahreshauptversammlung der HarmoNixen e.V. und konnte dazu zahlreiche aktive Sängerinnen begrüßen. Dies zeigt, dass sich der Chor durch die Pandemie nicht unterkriegen ließ und nun gestärkt neue Wege beschreitet.

Die Freude war groß, dass die Versammlung endlich wieder in Präsenz stattfinden konnte. Einige Teilnehmerinnen schalteten sich hybrid zu. Es fanden in diesem Jahr Vorstandswahlen statt. Einstimmig wiedergewählt wurden Birgit Marx (erste Vorsitzende), Astrid Weinert (zweite Vorsitzende), Beate Ehret und Anja Nohe (Kassenwartinnen), Claudia Starke und Anette Suschke (Schriftführerinnen) und Katja Schaffner (Jugendleiterin). Gabi Roidl wurde als Notenwartin bestätigt.

Das geschäftsführende Vorstandsteam von links: Birgit Marx, Beate Ehret, Claudia Starke, Anette Suschke, Astrid Weinert – nicht im Bild: Anja Nohe. (Foto: privat)
Auch die Stimmführerinnen (Anne Dürr, Tanja Herkel, Katja Schaffner, Heidi Schumacher), die Mitglieder des Vergnügungsausschusses (Gabi Beuchert, Beate Bieler, Rosi Käsmann, Andrea Kronawetter, Gisela Schmidt und Claudia Stock) und die Kassenprüferinnen (Dr. Annika Höft-Buchin und Gabi Roidl) wurden einstimmig wiedergewählt.

Rückblick 2020 / 2021

Die Jahresberichte von Birgit Marx, Schriftführerin Claudia Starke und Kassenwartin Beate Ehret blickten auf bewegte Jahre 2020 und 2021 zurück. Die vergangenen zwei Jahre waren geprägt von der Corona-Pandemie. Viele bewährte und beliebte Veranstaltungen wie der Sängerfasching, die Skiausfahrt, Chorausflüge, Konzerte fanden entweder gar nicht oder nur in stark reduzierter Form statt. Dennoch machte die Chorgemeinschaft das Beste aus der Zeit.

Dank des großartigen Engagements von Karolin Schork, die seit Anfang 2020 wieder die Chorleitung der HarmoNixen übernommen hat, probten die HarmoNixen auch in der Pandemiezeit durchgängig. Wenn es gerade live nicht möglich war, hatten die HarmoNixen Online-Singstunden per Zoom und über 20 Sängerinnen scheuten sich nicht, sich mit dem neuen Online-Format vertraut zu machen. Selbst die Online-Singstunden waren jedes Mal ein Stimmungsaufheller in dieser manchmal tristen Zeit, auch dank Karolin Schorks fröhlicher und ansteckender Art. Die kleine Tochter Sari tat ihr Übriges dazu bei, den Nixen immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht zu zaubern, in dem sie kräftig mitgetönt hat.

Im Oktober 2021 fand auch wieder ein Ausflug statt, der (bestens organisiert von Birgit Marx) ins Bikini-Art-Museum Bad Rappenau und ins Fünf-Mühlen-Tal führte.

Leider musste Ende 2020 nach 30 (!) Jahren der Kinderchor Idefixe aufgelöst werden. Ein ganz herzlicher Dank geht an Susanne Fischer-Ruff, die den Chor die komplette Zeit geleitet und viele schöne Konzerte durchgeführt hat.

Die frisch gewählten Mitglieder des Gesamtvorstandsteams mit Wahlleiterin Dr. Annika Höft-Buchin. (Foto: pm)

Ausblick 2022

Für dieses Jahr sind keine größeren Konzerte geplant, wohl aber kleinere musikalische Projekte und natürlich auch wieder ein Ausflug.
Singstunden

Zum Abschluss wurden die fleißigsten Singstundenbesucherinnen geehrt. Den Rekord hielten 2021 Anette Suschke und Margit Treu, gefolgt von Sabine Gebhardt, Claudia Starke, Birgitt Lantzberg, Rosi Käsmann, Gabi Beuchert, Beate Bieler und Beate Ehret.

Ab sofort erhalten Sie unsere Schlagzeilen unmittelbar nach der Veröffentlichung per Telegram auf Ihr  Smartphone bzw. Tablet. Unter dem Link t.me/NOKZEIT können Sie den Telegram-Kanal kostenlos abonnieren.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen