Opfer mit Flasche niedergeschlagen

Artikel teilen:

Schwerer Raub am Bismarckplatz;

Heidelberg.   (ots) Wegen des Verdachts des schweren Raubes ermittelt das Raubdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg gegen mehrere, bislang noch unbekannte Täter.

Sie sollen am frühen Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, zwei Frauen und zwei Männer im Alter zwischen 20 und 31 Jahren, die sich auf der Grünfläche am Bismarckplatz aufhielten, zunächst in ein kurzes Gespräch verwickelt haben.

Unvermittelt gingen die Unbekannten plötzlich rabiat gegen die vier Personen vor. Der 22-jährigen Frau wurde zunächst in den Bauch getreten und ihre Handtasche entwendet. Ihr 31-jährigen Begleiter wurde mit einem Schlag mit einer Flasche auf dessen Kopf außer Gefecht gesetzt und danach dessen Bauchtasche entwendet. Einem 25-Jährigen wurde mit der abgebrochenen Flasche gedroht und ihm die Armbanduhr entwendet. Die Täter entkamen daraufhin unerkannt.

Im Rahmen der Fahndung wurde ein 20-Jähriger festgestellt. Ob er zu den Tätern zählt, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Der 31-jährige wurde durch den Schlag mit der Flasche verletzt und mit einem Rettungswagen zur Behandlung in eine Klinik gebracht.

Bei den Tatverdächtigen soll es sich ersten Erkenntnissen nach um Nordafrikaner gehandelt haben. Einer von ihnen trug eine auffällig weiße Basecap, der andere hatte ein deutlich lückenhaftes Gebiss und trug eine Jogginghose.

Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel.: 0621/174-4444 oder mit dem Polizeirevier Heidelberg-Mitte, Tel.: 06221/99-1700 in Verbindung zu setzen.

Marvin Kaufmann gewinnt auf Madeira

(Foto: John Fernandes) Waldkatzenbach. (pm) Marvin Kaufmann vom VfR Waldkatzenbach startete in diesem Jahr bei der Trans Madeira, einem über insgesamt fünf Tage dauerndes Mountainbike-Enduro [...]

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen