Aktionstag der Geodäsie

Geodaten bilden eine wichtige Grundlage für vielfältige Informationssysteme. Sie sind heute beinahe in alle Bereichen präsent. Zur Erhebung und Verarbeitung wird modernste Technik eingesetzt, unter anderem Vermessungsdrohnen und Satellitenpositionierung. Das Bild zeigt einen Teil der vermessungstechnischen Auszubildenden des Landratsamts vor dem Dienstgebäude in der Präsident-Wittemann-Straße 16 in Buchen zusammen mit dem Ausbildungskoordinator Thomas Hornung (rechts) und dem Leiter des Fachdienstes Vermessung Herbert Frisch (4.v.r.). (Foto: pm)

Informationen für Berufsnachwuchs

Buchen.  (pm) Vom Navigationsgerät bis hin zu Bauprojekten komplett in dreidimensionaler Form: Raumbezogene Informationen sind aus unserer modernen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Die Grundlagen hierfür schaffen Vermesser, sogenannte Geodäten, mit modernster Technik.

Wie spannend die entsprechenden Berufsbilder sind, präsentiert der Fachdienst Flurneuordnung und Landentwicklung sowie der Fachdienst Vermessung des Landratsamts am Freitag, den 15. Juli im Rahmen der „Woche der Geodäsie“ von 8.00 bis 15.00 Uhr im Hof des Dienstgebäudes in der Präsident-Wittemann-Straße 16 in Buchen.

Mit verschiedenen Ständen und Mitmachaktionen informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamts über die eingesetzte Technik sowie die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten. Bei einer „Geo-Olympiade“ können einfache Vermessungsaufgaben durch praktische, angewandte Mathematik erledigt werden, wobei auch moderne Messinstrumente wie Satellitenempfänger und Drohne zum Einsatz kommen.

Willkommen sind alle Interessierten, Kleingruppen oder auch komplette Schulklassen. Letztere sollten vorab Kontakt aufnehmen unter vermessung@neckar-odenwald-kreis.de oder telefonisch unter 06281/5212-1500. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen können sich im Vorfeld der schulischen Berufsorientierung oder der Bewerbung um eine Ausbildungsstelle informieren.

Das Landratsamt bildet jedes Jahr ab 01. September vier Auszubildende im Beruf „Vermessungstechniker/in“ aus. Weiterhin gibt es Ausbildungsstellen für Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter in allen Laufbahnen. Für die Berufsorientierung und das Studium bietet das Landratsamt zudem Praktikumsplätze an.

Zum Weiterlesen:

Von Interesse

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen