Chancenlos gegen Tabellenführer

Symbolbild

TSV Oberwittstadt – FV Mosbach 0:5

Oberwittstadt. (kr) Beim Gastspie der Landesliga-Spitzenmannschaft vom FV Mosbach hatten die Gastgeber vom TSV Oberwittstadt keine Chance. Der Favorit bewies bereits im ersten Durchgang, dass man gewillt war, die drei Punkte mitzunehmen.

Den Torreigen für den FV Mosbach eröffnete Ebert bereits in der fünften Minute. Nachdem er sich gegen mehrere TSV-Abwehrspieler durchgesetzt hatte, schloss er unhaltbar ins lange Eck ab. Die spielerisch starken, technisch versierten Gäste erhöhten durch einen Doppelschlag von Stadler in der 23. und 29. Min. auf 3:0. Chancen des TSV Oberwittstaft waren in der ersten Spielhälfte Mangelware. Die Gäste ließen nicht locker und Kerling traf in der 33. Minute zum 0:4-Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte stabilisierten die Platzherren ihre Defensive und ließen nur noch wenig anbrennen. Eigene Offensivbemühungen wurden aber nicht von Erfolg gekrönt. Mit einem Traumtor in den Winkel stellte Kerling auf 0:5.

Bis zum Schlusspfiff passierte nicht mehr viel, sodass es beim verdienten Gästesieg blieb.

Daten zur Partie:

  • TSV Oberwittstadt: Deißler, Dörr (46. Günther), Walz N.(75. Blatz), Kolbeck, Reinhardt, Essig, Rüttenauer, Walz S., Häffner (46. Hornung), Kern (46. Fackelmann), Kutirov
  • FV Mosbach: Bittig, Ebert (80. Kief), Frey, Müller, Eitelwein (73. Martin), Wolf, Kerling, Stadler (46. Bieler), Seehrich (63. Grub), Heizmann, Knörzer
  • Besondere Vorkommnisse: 73.Min.: gelb-rote Karte für Reinhardt vom TSV Oberwittstadt
  • Schiedsrichter: Marcel Heger(Heidelberg)
  • Zuschauer: 188
Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]