Gast dreht die Partie

Symbolbild

SV Neckargerach – VfR Fahrenbach (2:3)

Neckargerach. (tl) Der SV Neckargerach empfing heute den VfR Fahrenbach und musste am Ende eine knappe Heimniederlage hinnehmen.

Kreis, vom VfR Fahrenbach, schoss nach zwei Minuten aus spitzem Winkel an den Außenpfosten. Wenig später der erste SVN-Abschluss von Stockmann, der gerade noch so geblockt werden konnte. Anschließend trafen die Gäste nach einem Freistoß erneut das Aluminium. Danach kamen die Platzherren besser ins Spiel und nutzten die zweite Chance zur Führung. S. Di Paolo mit sehr guter Vorarbeit auf Stockmann, der keine Mühe hatte, den Ball einzuschießen. Fast der Doppelschlag als plötzlich Amann frei vor dem Tor auftauchte und das Spielgerät knapp neben den Pfosten setzte. Der VfR Fahrenbach versuchte zu antworten, fand aber mit zwei Abschlüsse jeweils in Keeper Schäfer seinen Meistern. Mit einem Strafstoß glich der VfR das Spiel aus. Vor der Pause spielte die Heimelf auf die erneute Führung. M. Di Paolo köpfte an den Pfosten und ein Eigentor blieb nur um Haaresbreite aus. Mit dem Pausenpfiff dann doch noch das zweite Tor für die Galm-Truppe. Stockmann setzte Amann in Szene, der dem Gäste-Keeper keine Chance ließ.

Direkt nach der Pause hatte der SV Neckargerach eine Riesenchance auf das dritte Tor, brachte den Ball aber nicht im Gehäuse unter. Danach drehte Fahrenbach auf und nutzte zwei Unordnungen in der Defensive um das Spiel zu drehen. Die Gäste hatten das Spiel nach der Führung im Griff. Die letzten zehn Minuten warf der SVN noch einmal alles nach vorne, konnte aber den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Mit etwas mehr Glück nahmen die Gäste die drei Punkte mit nach Hause.

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]