Weihnachtsmann kam auf dem Schlitten

(Foto: privat)

Heddebörmer Weihnachtsmarkt

Hettigenbeuern. (sch) Auch in Hettigenbeuern gab es in diesem Jahr einen vom Sportverein Hettigenbeuern organisierten Weihnachtsmarkt vor und im Dorfgemeinschaftshaus. Glühwein- und Waffelduft lockten zahlreiche Besucher zum kleinen Weihnachtsmarkt im Morretal.

Neben dem leiblichen Wohl sorgten am Sonntagnachmittag sowohl der gemischte Chor des Gesangvereins „Harmonie“ unter Leitung von Dirigent Werner Scheuermann als auch die Jungmusiker der Heddebörmer Musikanten unter Leitung von Dirigentin Britta Mayer mit weihnachtlichen Liedern für eine besinnliche Stimmung.

Von den Ministranten gebastelte Adventsdekorationen konnten erworben werden, es gab außerdem beispielsweise eine vom Förderverein des Sportvereins durchgeführte Weihnachtstombola, sowie einen Kinderflohmarkt. Unter anderem gab es des Weiteren einen Stand des Gemeindeteams der Pfarrgemeinde St. Johannes und Paulus Hettigenbeuern.

Ortsvorsteher Norbert Meixner übermittelte am Sonntagnachmittag ebenfalls weihnachtliche Grüße und unterstrich, dass Ortschaftsrat, Ortschaftsverwaltung und die Vereine immer bestrebt seien, Hettigenbeuern ein Stück voranzubringen.

Viele Einwohner leisten dazu auf vielfältige Weise einem wichtigen Beitrage, teilweise in Vereinen. Hierzu trage auch dieser Weihnachtsmarkt mit Einbindung zahlreicher örtlicher Vereine bei. Der Ortsvorsteher dankte allen Vereinen, die er als wichtigen Bestandteil der Dorfgemeinschaft bezeichnete, für ihre Engagement.

Zur Freude von Groß und Klein schaute am Samstag der Weihnachtsmann vorbei. Der besondere Weihnachtsmann auf dem festlich beleuchteten Schlitten war Dirk Klingbeil, seine „motorisierten Helferlein“ waren Toni Schneider, Andi Hemberger und Steffen Thüry.

Von Interesse