Shisha-Tabaksteuererhöhung

(Symbolbild – PixCarraldo/Pixabay)

Das müssen Anwender wissen

Greift man gerne zur Shisha, wird man bei diesem Thema sicherlich hellhörig: Und zwar ist in Deutschland für das Jahr 2023 eine Tabaksteuererhöhung geplant. Dadurch wird der Tabak für Shishas bei Anwender kostspieliger. In diesem Beitrag erfahren Leser, wie viel sie ihr Hobby in Zukunft kostet und worauf sie beim Kauf des Tabaks achten müssen.

So wird die Steuererhöhung eingeführt

Ab 2023 plant die deutsche Regierung eine stufenweise Erhöhung der Tabaksteuer. Wer also gerne zur Shisha oder zu Zigaretten greift, schlägt sich künftig mit höheren Ausgaben herum. Dies ist eine Folge des Modernisierungsgesetzes, das zum ersten Mal seit sieben Jahren zu einer solchen Teuerung von Shisha Tabak führt.

Im Jahr 2023 werden 19 Euro je Kilogramm Tabak fällig – 2026 sollen es dann 23 Euro pro Kilo sein.

Betroffen sind von der Regelung auch Liquids. Auf sie wurden bis 2022 keine Steuern erhoben. Derzeit beträgt die Versteuerung 1,60 Euro, mit 2024 wird sie bei 2 Euro liegen, wobei man sie 2026 noch einmal auf 3,20 Euro anhebt.

Die Auswirkungen auf die Shisha-Branche

Wie deutlich zu erkennen ist, beeinflusst die Teuerung auch die Shisha-Branche. Der Tabak wird unweigerlich kostspieliger, wodurch Anwender ihr Hobby teuer zu stehen kommt. Es ist derzeit davon auszugehen, dass künftig auch der Besuch von Shisha Lokalen in höheren Ausgaben resultiert.

Laut Branchenkennern stößt diese Regelung auf Unverständnis. Denn es liegt die Befürchtung nahe, dass sich fortan wieder mehr Menschen der klassischen Zigarette zuwenden.

Die Regierung sieht ihren Schritt jedoch als notwendig an. Denn laut ihr gefährden auch Shishas und E-Zigaretten die Gesundheit und machen süchtig.

Lieferengpässe sind zu erwarten

Die Erhöhung der Tabaksteuer wirkt sich nicht nur auf die Ausgaben der Endverbraucher aus. Denn Branchenkenner gehen davon aus, dass die Kostensteuerung womöglich Lieferengpässe zufolge hat. Es ist also durchaus möglich, dass die Regale einiger Anbieter bald leer stehen.

Daher bietet es sich durchaus an, vorzusorgen – Anwender können den Tabak online kaufen und sich einen kleinen Vorrat für die nächsten Monate anlegen. Man sollte das Produkt auch rechtzeitig nachbestellen. So wirkt man persönlichen Engpässen entgegen.

In diesem Kontext ist anzumerken, dass die neue Mengenbegrenzung nur noch den Verkauf von Kleinpackungen mit bis zu 25 Gramm Tabak gestattet. Diese Regelung kann die Problematik unweigerlich verschärfen.

So kann man beim Shisha Rauchen künftig Geld sparen

Es überlegen sich aufgrund der aktuellen Entwicklungen viele Shisha-Anhänger, wie sie ihrem Hobby nachgehen und die Ausgaben trotzdem in Grenzen halten können. Möglich ist dies beim Erwerb von Shisha Tabak.

Diesbezüglich empfiehlt es sich, auf den Online-Kauf zu setzen. Denn im Internet dürfen sich Interessenten nicht nur über eine große Produktauswahl freuen, sondern sie haben dabei auch die Gelegenheit, mehrere Anbieter und deren Preise miteinander zu vergleichen. Ein Beispiel ist hier DoShisha. Auf diese Weise ist es ihnen möglich, Ware zu leistbaren Kosten zu finden.

Allerdings dürfen Käufer nicht nur auf den Preis achten. Es lohnt sich selbst bei besonders niedrigen Kaufpreisen nicht, zu minderwertigen Produkten zu greifen. Sie enttäuschen häufig mit mangelhaftem Geschmack und reizen mitunter sogar den Rachen.

Wie kommen Shisha-Fans zum Tabak?

Shisha-Tabak kann man sowohl in Deutschland als auch im Ausland erstehen. Entscheidet man sich für letztere Variante, sollte man sich mit den Zollbestimmungen vertraut machen. Führt man nämlich zu große Mengen über die Grenze, werden sie versteuert.
Wer diesbezüglich auf Nummer sicher gehen will, kann ausländischen Shisha Tabak natürlich online bestellen. Hier werden Steuern automatisch abgeführt – Käufer ersparen sich dadurch zusätzlichen Aufwand.

Das Internet ist aber nicht nur bezüglich des Tabaks eine gute Anlaufstelle. Online ist es Anwendern auch möglich, Shishas, Shisha Kohle und weiteres Zubehör zu bestellen. Wer sich die verschiedenen Produkte nicht einzeln zusammensuchen will, sollte auf ein Shisha Komplett Set setzen – davon profitieren vor allem Einsteiger, denen es in diesem Bereich noch an Erfahrung mangelt. Wer sich weiter mit dem Thema Shisha befassen will oder einen Online-Kauf tätigen möchte, findet bei https://doshisha.de alles was er benötigt.

Fazit – auf höhere Ausgaben und Lieferengpässe reagieren

Durch die Tabaksteuer-Erhöhung 2023 wird der Shisha Tabak deutlich teurer. Auch schlagen sich Anwender in Zukunft womöglich mit Lieferengpässen herum. Wollen Shisha-Fans diese Tendenzen abfedern, sollten sie rechtzeitig auf den Online-Kauf setzen. Im Internet können sie auf die Auswahl mehrerer Händler zugreifen und so das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis finden. Auch ist es ihnen dadurch möglich, ausländischen Tabak zu bestellen. Es lohnt sich für Shisha-Fans also gleich doppelt, sich für den Online-Kauf zu entscheiden.

Von Interesse