Endrundenteilnehmer der C-Juniorinnen ermittelt

22.01.10

Seckach/Großeicholzheim. (sim) Die sechs Endrundenteilnehmer für die Hallenmeisterschaft des Badischen Fußballverbandes bei den C-Juniorinnen sind ermittelt. In der Sporthalle in Großeicholzheim lösten 1899 Hoffenheim, TSV Reichenbach und SC Klinge Seckach in Gruppe eins sowie ASV Hagsfeld, Karlsruher SC sowie die SG Zeutern/Östringen in der zweiten Gruppe die Tickets für den 28. Februar in der Ludwig-Erhard-Halle in Mosbach.

In der Gruppe eins dominierten 1899 Hoffenheim und TSV Reichenbach souverän das Geschehen. Beide blieben ohne Niederlage, nach dem der direkte Vergleich im zweitletzten Spiel mit einem 1:1 Unentschieden endete. Der Drittplatzierte ASV Hagsfeld kann nicht teilnehmen, da zweite Garnituren keine Endrundenstartberechtigung besitzen. Deshalb kann der SC Klinge Seckach aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber FC Wertheim-Eichel und FCA Walldorf nach Mosbach reisen. Dieses Trio hat jeweils ein Sieg und somit drei Punkte auf dem Konto.

Die Ergebnisse in Gruppe 1

SC Klinge Seckach – 1899 Hoffenheim 1:3, TSV Reichenbach – ASV Hagsfeld II 4:0, FC Wertheim-Eichel – FCA Walldorf 1:2, SC Klinge Seckach – TSV Reichenbach 1:5, 1899 Hoffenheim – FC Wertheim-Eichel 5:0, ASV Hagsfeld II – FCA Walldorf 2:0, FC Wertheim-Eichel – SC Klinge Seckach 2:1, 1899 Hoffenheim – ASV Hagsfeld II 3:0, FCA Walldorf – TSV Reichenbach 0:2, SC Klinge Seckach – ASV Hagsfeld II 1:3, 1899 Hoffenheim – FCA Walldorf 7:0, TSV Reichenbach – FC Wertheim-Eichel 3:0, FCA Walldorf – SC Klinge Seckach 2:3, 1899 Hoffenheim – TSV Reichenbach 1:1 und ASV Hagsfeld II – FC Wertheim-Eichel 2:0.

Endstand Gruppe 1:

  1. 1899 Hoffenheim 19:2 Tore/13 Punkte
  2. TSV Reichenbach 15:2/13
  3. ASV Hagsfeld II 7:8/9
  4. SC Klinge Seckach 7:15/3
  5. FC Wertheim-Eichel 3:13/3
  6. FCA Walldorf 4:15/3.


Der ASV Hagsfeld gab in der Gruppe zwei klar den Ton an und gewann alle fünf Begegnungen. Neben der Niederlage gegen Hagsfeld musste sich der Karlsruher SC gegen SG Zeutern/Östringen mit einem Remis (1:1), ohne dass der zweite Gruppenplatz in Gefahr kam. Zwar belegte TSV Reichenbach II den dritten Rang, doch nach Mosbach fährt die SG Zeutern/Östringen, die einen Zähler weniger aufweist, jedoch davon profitiert, dass Reichenbach bereits mit der Ersten für das Endturnier qualifiziert ist. TSV Amicitia Viernheim und SpVgg 03 Sandhofen hatten mit dem Ausgang von Beginn an nichts zu tun.

Die Resultate in Gruppe 2:

TSV Amicitia Viernheim – ASV Hagsfeld 0:2, TSV Reichenbach II – Karlsruher SC 1:2, SpVgg 03 Sandhofen – SG Zeutern/Östringen 1:2, TSV Amicitia Viernheim – TSV Reichenbach II 0:2, ASV Hagsfeld – SpVgg 03 Sandhofen 4:1, Karlsruher SC – SG Zeutern/Östringen 1:1, SpVgg 03 Sandhofen – TSV Amicitia Viernheim 1:3, ASV Hagsfeld – Karlsruher SC 4:3, SG Zeutern/Östringen – TSV Reidhenbach II 1:3, TSV Amicitia Viernheim – Karlsruher SC 0:7, SG Zeutern/Östringen – ASV Hagsfeld 0:11, TSV Reichenbach II – SpVgg 03 Sandhofen 1:0, TSV Amicitia Viernheim – SG Zeutern/Östringen 0:1, ASV Hagsfeld – TSV Reichenbach II 4:0 und Karlsruher SC – SpVgg 03 Sandhofen 5:1.

Endstand Gruppe 2:

  1. ASV Hagsfeld 25:4 Tore/15 Punkte
  2. Karlsruher SC 18:7/10
  3. TSV Reichenbach II 7:7/9
  4. SG Zeutern/Östringen 5:16/7
  5. TSV Amicitia Viernheim 3:13/3
  6. SpVgg 03 Sandhofen 4:15/0

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: