Grüne fordern Überprüfung des Reaktordruckbehälters

(Foto: Felix König)

Obrigheim/Stuttgart. Das stillgelegte Kernkraftwerk in Obrigheim (KWO) wird zurückgebaut. Während eines kurzen Zeitfensters besteht nun die Möglichkeit Anlagenteile, die während des Betriebs der Anlage unzugänglich waren, auf ihren Zustand hin zu überprüfen. Dieses Zeitfenster möchten die Grünen im Landtag von Baden-Württemberg nicht ungenutzt verstreichen lassen. Franz Untersteller, Uli Sckerl, Theresia Bauer und andere Mitglieder der grünen Landtagsfraktion haben daher am 21. Juni auf Initiative der grünen Kreistagsfraktion im Neckar-Odenwald-Kreis einen entsprechenden Antrag eingebracht.

Konkret geht es um die Versprödung des Reaktordruckbehälters (RDB) und des im RDB verwendeten Schweißguts. Anfang der Neunziger Jahre hatten sich mehrere Fachgutachter, der TÜV Südwest, das Ökoinstitut sowie die Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung im Rahmen der Diskussion um die Dauerbetriebsgenehmigung  darüber gestritten, ob der Sprödbruchsicherheitsnachweis erbracht sei. Der Reaktor war damals ohne Dauerbetriebsgenehmigung bereits 24 Jahre gelaufen; ein Untersuchungsausschuss wurde eingesetzt.  Dort war eine der wichtigsten Fragen, wie das Risiko des Berstens  einzuschätzen sei.  Was damals nur rein rechnerisch erörtert werden konnte, könnte jetzt beim Abbau empirisch überprüft werden.

„Gerade im Hinblick auf die derzeitige Diskussion über Laufzeitverlängerungen“, so die grüne Kreisrätin Simone Heitz, „wäre es unverantwortlich,  wissenschaftliche Untersuchungen über die tatsächliche Versprödung des Reaktordruckbehälters zu unterlassen“. Es gehe den Grünen nicht um die Frage wer damals Recht hatte, sondern um den tatsächlichen Zustand des RDB. Daraus könnten wichtige Erkenntnisse für die Sicherheit aller derzeit noch im Betrieb befindlichen Atomkraftwerke abgeleitet werden.

Zu wünschen sei, dass unabhängige Stellen die Untersuchung des Versprödungsgrads in Angriff nähmen und diese dann veröffentlichten. „Wichtig sind uns die Fakten“, so die grüne Kreistagsfraktion im Neckar-Odenwald-Kreis.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: