Polizeibericht Neckar-Odenwald vom 28.07.10

28.07.10

Gegen Baum gefahren
Lohrbach. Schwer verletzt worden ist ein 20-jähriger Autofahrer bei einem Unfall auf der Landesstraße zwischen Lohrbach und Mosbach am Dienstagnachmittag gegen 17.00 Uhr. Der junge Mann, der in Richtung Mosbach fuhr, kam nach dem Ortsende Lohrbach aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr auf einen Baum. Mit einem Rettungswagen wurde er ins Krankenhaus nach Mosbach verbracht. Sein Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Blumenkübel zerstört
Walldürn. Drei Blumenkübel, die zur Verschönerung des Freialtars an der Basilika aufgestellt waren, wurden in der Nacht von Sonntag auf Montag von bisher unbekannten Tätern mutwillig zerstört. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise auf den/die Täter geben können, werden gebeten sich beim Polizeiposten Walldürn, Tel.: 06282/236, zu melden.

Brand einer Feldscheune
Buchen. Ein aufmerksamer Anwohner meldete in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 02.23 Uhr, einen größer werdenden Lichtschein im Bereich des Sportplatzes Hainstadt. Beim Eintreffen der Polizei an der Örtlichkeit wurde eine lichterloh brennende Feldscheune unmittelbar links neben der Hornbacher Straße, im Gewann „Am Weißen Stein“ festgestellt. Die Feuerwehren Buchen und Hainstadt, die etwa gleichzeitig mit der Polizei am Brandort eintrafen, löschten mit ca. 50 Mann unter Leitung von Andreas Hollerbach den Brand. Die Scheune brannte bis auf das Holzgerippe vollständig nieder, das Holzgerippe wurde durch die Feuerwehr aus Sicherungsgründen eingerissen. Die Höhe des Sachschadens wie auch die Brandursache ist noch nicht bekannt. Personen kamen nicht zu Schaden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: