Konzert zum Gedenktag der Judendeportation

Die Sopranistin Kerstin Bruns. (Foto: Fotostudio Schwab)

Eberbach. (gw) Am Sonntag dem 24. Oktober findet in St. Johannes Nepomuk um 17:00 ein Konzert mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy statt. Es erklingen Psalm 95 Kommt, lasst uns anbeten, Psalm 55 Hör mein Bitten und Psalm 42 Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser, Werke, die Solisten, Chor und großes Orchester erfordern . Es singen Kerstin Bruns, Sopran (Bild) und Wolfgang Klose, Tenor, eine kleinere Partie singt die Sopranistin Julia Spies aus Waldbrunn-Schollbrunn.

Das Konzert bildet den Abschluss des 70. Gedenktages der Deportation der Eberbacher Juden nach Gurs. Der Komponist Felix Mendelssohn selbst war als Jude geboren (konvertierte dann aber später zum Christentum) und hat mit Sicherheit die alttestamentlichen Psalmen im jüdischen wie später im christlichen Gottesdienst gepflegt. Mit Fabian Weithoff (Eberbach) und Anna Sigmund (Ebersbach) spielen zwei 17-jährige Schüler Mendelssohns eindringlich mahnendes Violinkonzert e-Moll. Es singt die Katholische Kantorei begleitet
durch die Russische Kammerphilharmonie. Die Leitung hat Godehard Weithoff.

Karten zu 14 Euro und 10 Euro sind bei den Buchhandlungen Greif und Sigmund sowie im Pfarrbüro und bei Kantoreisängern erhältlich.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: