Torreiches Remis im Kerwesspiel

SV Dielbach – SV Robern 3:3

Dielbach. (hd) Nach einer Gedenkminute für den während der Woche im Alter von erst 63 Jahren verstorbenen ehemaligen 1. Vorsitzenden, Ehrenmitglied Reinhard Kessler, begann das Spiel.

Es wurden noch die Mannschaftsaufstellungen vorgelesen, da führte bereits der erste Angriff von Robern zum 0:1. Ein Pass von rechts hinter die Abwehr wurde von Michael Weiss verwertet (1. Min.). Dielbach ließ sich zunächst nicht beeindrucken und es entwickelte sich in der Folge ein ausgeglichenes Spiel ohne zwingende Torchancen. Ein Freistoß von Spielertrainer Andreas Unseld von links landete gefährlich im Dielbacher Strafraum (11. Min.) und die Einheimischen kamen in der 15. Min. zum ersten, allerdings harmlosen Schuss auf das Gäste-Gehäuse. Insgesamt war Robern bissiger und zielstrebiger und kam so auch zum Erfolg. Nach einem Angriff des SVD wurde der Ball am Strafraum abgefangen und von Robern weit nach vorne auf Andreas Unseld geschlagen, mit Glück und Können ließ er zwei Mann aussteigen und erzielte das 0:2 (34. Min.). Der gleiche Spieler setzte sich kurz darauf erneut gegen einen Abwehrspieler durch und erzielte überlegt das 0:3 (38. Min).

Die Halbzeitansprache schien Wirkung zu zeigen, man merkte der Mannschaft von Tobias Krahl an, dass sie dem Spiel doch noch eine Wende geben wollte. Zunächst hatte man aber Glück, dass ein 30-Meter-Schuss der Gäste nur an den Pfosten krachte. Hoffnung kam durch den Anschlusstreffer zum 1:3 (62. Min.) auf. Einen Gewaltschuss von Martin Lück musste der Torwart abprallen lassen und Pirmin Ebert konnte den Ball mit dem Kopf über die Linie bugsieren. Von nun an lief das Spiel nur noch in eine Richtung, nämlich in die von Robern. Die Gäste versuchten mit einem Ein-Mann-Sturm Andreas Unseld und den restlichen Spielern in der Abwehr das Ergebnis zu halten, sie kamen so nur noch einmal gefährlich in Tornähe. Dielbach drückte nun immer mehr und im Anschluss an einen Schuss führte der zweite Versuch von Tobias Baumbusch mit einer Bogenlampe zum 2:3 (73. Min.) und ein platzierter Schuss von der Strafraumlinie von Oliver Hack (81. Min.) zum umjubelten 3:3-Ausgleich. Dielbach wollte nun auch noch den Sieg und hatte weitere Chancen. Es bleib jedoch beim, aufgrund der unterschiedlichen Halbzeiten, gerechten Ergebnis.

Das Spiel der Reserven endete 4:4.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am Samstag, 23.10.2010, 15:00 Uhr beim FV Reichenbuch.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: