Reichenbuch siegt in Wagenschwend

SV Wagenschwend – FV Reichenbuch 1:4

Wagenschwend. (bd) Nach einer völlig verschlafenen ersten und einer engagierten zweiten Halbzeit ließ der SVW gegen den Aufstiegskandidaten Reichenbuch drei Punkte.

Bereits in der 4. Minute wurde der Heimtorhüter mit einem Nocco-Schuss fast von der Grundlinie, der im langen Tordreieck einschlug, kalt erwischt. In der 11. Minute entschied der Schiri auf einen umstrittenen Elfmeter, dem eine Rettungsaktion von T. Strambach gegen einen durchgebrochenen Reichenbucher Stürmer vorausgegangen war. Blum ließ sich diese Chance nicht entgehen und erhöhte auf 0:2. In der 20. Minute verwertete M. Schäfer eine Rechtsflanke per Kopf zum 0:3, damit schien die Messe gelesen.

Nach der Halbzeitpause verpasste der FVR in der 53. Minute die Chance zur Ergebnisverbesserung. Danach zeigte der SV Wagenschwend, dass an diesem Tag durchaus ein Punktgewinn möglich gewesen wäre. Man gewann durch kämpferischen Einsatz Dominanz und kam zu viel versprechenden Chancen, doch erst in der 73. Minute gelang dem agilen Roos mit einem fulminanten Weitschuss der Anschlußtreffer. Sieben Minuten später sorgte Blum mit einem erfolgreich abgeschlossen Konter für die Entscheidung, gleichwohl gab sich der SVW nicht auf, sondern bemühte sich eifrig, aber letztlich erfolglos um eine Ergebnisverbesserung. Das zumindest gibt Hoffnung für die nächsten Partien

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: