Zukunft der Ballspiele ist weiblich!

Karlsruhe. (bfv) Die elf im Verein Ballspiel-Symposium Baden-Württemberg zusammengeschlossenen Basketball-, Fußball-, Handball-, Rugby- und Volleyball-Verbände des Bundeslandes laden zum 5. Ballspiel-Symposium am 12. und 13. November 2010 in die Europahalle in Karlsruhe ein. Thema dieses Ballspiel-Symposiums, das federführend vom Badischen Fußballverband (bfv) vorbereitet wird, ist wenige Monate vor der FIFA Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland: „Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich!“

Das 5. Ballspiel-Symposium beginnt freitags um 14.30 Uhr und hat seinen ersten Höhepunkt im Hauptvortrag „Die Zukunft der Ballspiele ist weiblich“, einer These von Professor Dr. Werner Schmidt von der Universität Duisburg-Essen. Der zweite Hauptvortrag zu einem sportpolitischen Thema wird vom CDU-Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther, dem Interimspräsidenten des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, gehalten.

In einer Talkrunde unter der Leitung der SWR-Journalistin Christine Paeffgen diskutieren „Frauen im Spitzensport“ am Samstag um 11.30 Uhr unter Mitwirkung der DFB-Mitarbeiterin für den Frauenfußball, Heike Ullrich, der Basketballerinnen Marlies Askamp und Petra Kremer, der Volleyballerinnen Renate Riek-Bauer und Andrea Amann und der Handballerin Kathrin Blacha. Unter den neun Workshops dürfe das Thema Homophobie im Sport mit den Referenten Tanja Walther-Arens und Gerd Wagner und die Präsentation der Rugby-Talentförderung durch die German Women’s Academy von Nationaltrainerin Susanne Wiedemann besonderes Interesse auf sich ziehen.

Der Badische Fußball-Verband rechnet mit mindestens 500 Teilnehmern. Anmeldungen sind unter www.ballspiel-symposium.de auch online möglich. Die Teilnahme wird Übungsleitern und Trainern aus den fünf Ballspielen auf die Lizenzverlängerungen angerechnet. Die Ergebnisse des 5. Ballspiel-Symposiums werden von Heinz Janalik, dem Präsidenten des Badischen Sportbundes Nord, in den Karlsruher Thesen zusammengefasst und später als Buch veröffentlicht.
Seit 2002 lädt der Verein Ballspiel-Symposium im Zwei-Jahres-Rhythmus Übungsleiter, Trainer, Funktionäre in den Vereinen und Verbänden, Lehrende in den Schulen und Hochschulen sowie die Medien zu zweitägigen Diskussions- und Fortbildungsveranstaltungen nach Karlsruhe ein. Bisherige Themen waren „Die Zukunft der Ballspiele“, „Erziehung durch die Ballspiele“, „Die Ganztagesschule – Herausforderung für die Ballspiele“ sowie zuletzt im November 2008 „Integration durch Ballspiele“.

Info im Internet:
www.ballspiel-symposium.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: