Deutschlands Zukunfts-Ideen gesucht

Neckar-Odenwald-Kreis. Seit 2006 wird der Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bank durchgeführt. Unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff werden herausragende Beispiele für die Ideen- und Innovationskraft der Menschen in Deutschland ausgezeichnet.

Jedes Jahr erhalten 365 Preisträger die Auszeichnung „Ausgewählter Ort“ im Land der Ideen. Warum sollte da nicht auch ein Ort aus dem Neckar-Odenwald-Kreis dabei sein? Gesucht werden zukunftsweisende Ideen, Projekte und Initiativen aus den Kategorien Wirtschaft, Kultur, Bildung, Umwelt, Wissenschaft und Gesellschaft. Bewertet wird nach den Kriterien Zukunftsorientierung, Innovation und Umsetzungsstärke sowie Vorbildwirkung und Ansporn.

Wem das zunächst zu abstrakt ist, der kann sich unter der Internetadresse www.land-der-ideen.de genauer informieren. Und nachschauen, welche Projekte es gibt, die am jeweils „ausgewählten Ort des Tages“ gewürdigt werden: da ist beispielsweise das Lebenshilfe-Haus in Aachen, das unter dem Motto „Es ist normal, verschieden zu sein“ unterschiedlichste Angebote für Menschen mit und ohne Einschränkungen bietet (Kategorie Gesellschaft und Soziales). Oder die „Gläserne Molkerei“ in Münchehofe bei Berlin, die ganz neue Wege geht bei der Milcherzeugung, der Vermarktung und dem Vertrieb (Kategorie Wirtschaft). Oder Münster, wo es Forschern gelungen ist, den Löwenzahn als potentiellen Naturkautschuklieferanten zu lokalisieren (Kategorie Wissenschaft).
Hinter dem Wettbewerb steht die Überzeugung, dass Ideen der Schlüssel sind zu Deutschlands Zukunft und der Weg zur Lösung gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen. Deshalb sind kreative Köpfe, engagierte Bürger, mutige Unternehmer und Forscher aufgerufen, ihre Ideen, Projekte und Initiativen auch aus dem Neckar-Odenwald-Kreis einzureichen, die einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten können.

Bis zum 5. Dezember 2010 können sich Innovationstreiber und „Idee“alisten in den genannten Kategorien um den Titel „Ausgewählter Ort 2011“ bewerben. Im Januar 2011 werden die 365 „Ausgewählten Orte“ bekannt gegeben. Jeder Gewinner wird sich und seine Idee im nächsten Jahr der Öffentlichkeit präsentieren.
Darüber hinaus ermittelt die Jury unter allen 365 „Ausgewählten Orten“ einen Bundessieger pro Kategorie und die Bevölkerung kann per Online-Abstimmung einen Publikumssieger wählen.

Infos im Internet:
www.land-der-ideen.de

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

SV Hettigenbeuern ehrt treue Spieler

Die geehrten Spieler Sebastian Arens und Marcel Rösinger mit dem Vorsitzenden Christoph Walter. (Foto: privat) Mitglieder, Freunde und Bürger feiern gelungenes Sportfest (sch)  Fußball stand [...]

Flüchtlingsintegration war Thema im Neckartal

(Foto: pm)  Neckargerach.  (pm) Zum traditionellen Neckartal-Stammtisch der CDU-Gemeindeverbände Binau, Neckargerach und Zwingenberg konnte der CDU-Vorsitzende der Gemeinde Neckargerach Klaus-Jürgen Damms zahlreiche Gäste begrüßen. Die [...]

Pop meets Sommer am GTO

(Foto: privat) Volles Haus beim Sommerkonzert Volles Haus beim Sommerkonzert Diesmal wurde es sommerlich „poppig“ am GTO. Auch in diesem Jahr erfreuten die Instrumentalgruppen und [...]