Kleiner Verein im Mädchenfußball ganz groß

SC Klinge Seckach erhält „Mädchenfußball-Schatzkiste“ der Dietmar Hopp Stiftung

Den besten Grund zum Feiern seit Jahren hat der SC Klinge Seckach am kommenden Samstag. Um 10.30 Uhr erhält der Frauenfußballverein eine der „Mädchenfußball-Schatzkisten“, die die Dietmar Hopp Stiftung im Rahmen ihrer Aktion „Mädels vor, noch ein Tor!“ an Mädchenfußballmannschaften aus der Metropolregion Rhein-Neckar vergibt.

Der SC Klinge Seckach, ein reiner Frauenfußball-Club, wurde erst 1981 gegründet und hat doch schon viel erlebt: Acht Jahre lang spielte der Verein in der Frauen-Bundesliga mit. Die professionelle Trainingsausstattung, mit der die Dietmar Hopp Stiftung die Mädchenfußballarbeit des kleinen Vereins würdigt, soll die Jungkickerinnen dabei unterstützen, in Zukunft wieder ganz oben dabei zu sein. Herbert Lang, erster Vorsitzender des SC, ist von der großzügigen Spende der Stiftung begeistert: „Wir können jede Unterstützung für den Trainings- und Spielbetrieb brauchen, denn wir benötigen dringend Nachwuchs für unsere Damenmannschaften. Wir sind sehr, sehr dankbar, dass die Dietmar Hopp Stiftung auch an kleine Vereine wie uns denkt.“
Da ist die Übergabe der „Mädchenfußball-Schatzkiste“ am Wochenende natürlich der beste Grund zum Feiern, den man sich denken kann. Die C- und B-Mädchenmannschaften des Vereins werden dabei sein, aber auch die erste Damenmannschaft, Eltern, Jugendleiter und Trainer. Als Ehrengäste haben sich der Seckacher Bürgermeister Thomas Ludwig sowie der Fußballkreisvorsitzende Klaus Zimmermann angekündigt.

Infos im Internet:
www.maedels-vor-noch-ein-tor.de

Dietmar Hopp Stiftung

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte zu ermöglichen. Das Stiftungsvermögen besteht aus SAP-Aktien, die Dietmar Hopp aus seinem privaten Besitz eingebracht hat. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, die zu den größten Privatstiftungen Europas zählt, insgesamt rund 250 Millionen Euro ausgeschüttet (Stand: Juli 2010). Gefördert werden Projekte aus den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar, mit der sich der Stifter besonders verbunden fühlt. Die Dietmar Hopp Stiftung ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen, im Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und in der Sportregion Rhein-Neckar e.V.

Infos im Internet:
www.dietmar-hopp-stiftung.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: