Wie Weihnachten beim SC Klinge Seckach

Seckach. (lm) „Das ist ja wie Weihnachten“ – und vermutlich hätte man den Geschenkesegen, den der SC Klinge-Seckach am vergangenen Wochenende entgegennehmen durfte, auch gar nicht anders nennen können. Nachdem sich der Verein schon für die Aktion „Mädels vor – noch ein Tor“ der Dietmar Hopp Stiftung qualifiziert hatte (wir berichteten), erfüllte er auch noch alle Anforderungen, die der Deutsche Fußball Bund in seinem Wettbewerb „Team 2011“ gewünscht hatte.

Wie Fußballkreisvorsitzender Klaus Zimmermann im Beisein zahlreicher Aktiver, Eltern, Betreuer sowie der Vertreter der Hopp-Stiftung, Bürgermeister Thomas Ludwig und der Kreisjugendleiter Harry Langer und Thomas Streun erläuterte, soll dieser Wettbewerb dazu beitragen, dass die FIFA Frauen-Fußballweltmeisterschaft 2011  von Fairplay, Anerkennung und Respekt geprägt ist. Nach Aussage von Dr. Theo Zwanziger  als Präsident des DFB und Steffi Jones als Präsidentin des WM-Organisationskomitees 2011 soll diese Frauen-WM 2011, wie schon das „Sommermärchen 2006“, das Bild und Ansehen Deutschlands weiter verbessern. Deshalb sei es ihnen wichtig, möglichst viele Menschen in die Vorbereitungen mit einzubeziehen.

Mit der Kampagne TEAM 2011 sind Schulen und Vereine eingeladen, daran mitzuwirken, Begeisterung für den Fußball zu schüren und sich gemeinsam mit beiden Organisation auf das tolle Ereignis einzustimmen. Dabei sind Kreativität und Ehrgeiz ebenso gefragt wie Gemeinschaftssinn und Spaß an der Herausforderung.

Als Dankeschön für die Erfüllung all dieser Anforderungen überreichte Klaus Zimmermann im Namen des DFB das komplette Team 2011-Trikot-Paket mit T-Shirts, Hosen und Stutzen für die gesamte B-Jugend-Mannschaft des SC Klinge-Seckach an den 1. Vorsitzenden Hubert Lang und sein Trainer- und Betreuer-Team. Klaus Zimmermann lobte vor allem das weit über die Grenzen gehende ehrenamtliche Engagement von Hubert, Agnes und Tatjana Lang, mit dessen Hilfe es gelungen sei, den fast vor dem Aus stehenden Verein mit 25 Nachwuchsspielerinnen in C- und B-Jugend wieder auf eine zukunftsfähige Bahn zu lenken. Er beglückwünschte Verein und Vereinsführung zu ihrem Erfolg in der Hoffnung auf noch viele Siege aller Mannschaften und mindestens dem Erhalt der Klasse.

6741
(Foto: Liane Merkle)

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: