Knapper Heimsieg gegen Schlusslicht

SV Dielbach – SV Neunkirchen 3:2 (1:1)

Dielbach. (lw) In einem echten Kellerduell standen sich heute der SV Dielbach und das Schlusslicht der Kreisliga, der SV Neunkirchen, gegenüber.

Es begann ein mittelmäßiges Spiel mit Spielanteilen auf beiden Seiten. Durch einen Abwehrfehler der Heimmannschaft gelang den Gästen in der 9. Minute die Führung durch Heier. Mit zunehmender Spieldauer kam der SVD besser ins Spiel und Leiner hätte nach Flanke von Baumbusch den Ausgleich erzielen können. In der 36. Minute markierte Sigin den Ausgleichstreffer. Mit dem 1:1 wurden die Seiten gewechselt.

In der 53. Minute war es erneut Sigin, der nach Zuspiel von Schuh mit seinem zweiten Treffer die umjubelte Führung für die Waldbrunner erzielte. Das Schlusslicht aus Neunkirchen gab aber nicht auf und in der 64. Minute markierte Heier, der ebenfalls zum zweiten Mal traf, den Ausgleich. Nachdem Dielbach damit begann, Fußball zu spielen, geriet der Gast fortan unter Druck. In der 76. Minute war es Spielertrainer Tobias Krahl, der zum 3:2 vollendete. Trotz weiterer Gelegenheiten wollt kein erlösender Treffer mehr gelingen, sodass man bis zum Schluss um den verdienten Heimsieg bangen musste.

Das Spiel der Reserveteams gewann der Gast mit 1:2.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: