FC Asbach unterliegt dem SCW

FC Asbach – SC Weisbach 0:2

Asbach. (be) Nachdem Candurmaz und Herhuth seit langem fehlen, mussten beim Gastspiel in Asbach mit Trainer Rohm, D. Dietz (beide verletzt), Florian Wesch (krank) und dem  gesperrten M. Schmitt weitere Spieler ersetzt werden. Trotzdem sollte nach zuletzt zwei Unentschieden auf eigenem Platz in Asbach unbedingt mal wieder ein Dreier eingefahren werden, um sich  im ersten Tabellendrittel zu behaupten.

Aufgrund der Umstellungen wurde eine abwartende Spielweise gewählt. So überließ man den Gastgebern weitgehend die Initiative und versuchte aus einer sicheren Defensive über Konter zum Erfolg zu kommen. Der FCA schaffte es trotz Feldüberlegenheit in den ersten 45 Minuten nicht, eine klare Torchance zu erspielen. Der SC Weisbach stand sicher, agierte aber bei eigenem Ballbesitz viel zu passiv, sodass von den Waldbrunner Angreifern keine Gefahr ausging. Daher war es umso überraschender, dass Steffen Frisch eine Einzelaktion mit einem satten Schuss aus 20 Metern zum 0:1 abschloss.

Beflügelt durch die Halbzeitführung kam Weisbach aktiver aus der Kabine und attackierte den Gegner früher. Nach herrlichem Pass in die Tiefe von Kevin D’Andrilli war Patrick Stötzer nicht mehr zu halten und erzielte nach einer Stunde das 0:2. Danach versuchten die Gastgeber nochmals  Druck aufzubauen, blieben dabei aber zu harmlos. Am Ende blieb es beim verdienten Auswärtssieg für den SC Weisbach.
Dem Waldbrunner A-Ligist stehen nun gegen den SV Hüffenhardt und SV Neckargerach zwei Heimspiele bevor. Beide Mannschaften befinden sich überraschend und sicherlich unter ihren Möglichkeiten in der unteren Tabellenhälfte. Die Mannschaft von Trainer Rohm wird daher eine klare Steigerung zeigen müssen, um auf eigenem Platz endlich mal wieder zu siegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: