10 Jahre GEB Mosbach

Engagement für Schülerinnen und Schüler an Mosbacher Schulen

(Foto: privat)

Mosbach. Die Elternbeiratsvorsitzenden der Elternbeiräte an den 13 Mosbacher Schulen trafen sich am Abend des 23.11.2010 in der Diedesheimer Krone, um aus ihrer Mitte die Vorstandmitglieder des Gesamtelternbeirats Mosbach  für das Schuljahr 2010/11 zu wählen. Der Gesamtelternbeirat ist das vom Gesetzgeber eingerichtete höchste Gremium der Elternvertretung bei einem Schulträger. Er ist auf kommunaler Ebene Ansprechpartner für die Eltern, vertritt deren Anliegen gegenüber Ämtern, Behörden  und Öffentlichkeit und bietet Informationsaustausch und Weiterbildung. Die Mitglieder des GEBs arbeiten wie alle Elternvertreter ehrenamtlich.

Zum Vorsitzenden des GEB Mosbach ist erstmals Jens Stempniewicz von der Clemens-Brentano-Grundschule in Neckarelz  gewählt worden. Er löst  Yvonne Greiner ab, die bis letztem Oktober  als stellvertretende Elternbeiratsvorsitzende am NKG tätig war. Yvonne Greiner hatte vor 10 Jahren selbst die Initiative ergriffen und mit dem damaligen Elternbeiratsvorsitzenden am APG, Herrn Glier, den Gesamtelternbeirat Mosbach ins Leben gerufen.

Unter dem Motto „Eltern mit Wirkung“ ist es ihr und den Kollegen im GEB Mosbach in dieser Zeitspanne gelungen, den GEB zu einem ortsbekannten Gremium zu formen. Neben Veranstaltungen zur Information und Fortbildung der Elternvertreter bot der GEB Mosbach Podiumsdiskussionen über  bildungspolitischen Themen an, ob  Lehrereinstellung, Unterrichtsqualität, Gewaltprävention, Schließung des Mosbacher Schulamtes (Petition) bis zu  Bildungsmodellen an und  unterstützte die landesweit tätige Protest-Initiative „Schule mit Zukunft“.

Ganz besonderes Engagement galt dem Sanierungsstau an Mosbacher Schulen aufgrund der seit Jahren dauernden knappen Haushaltslage. Da konnten  Gespräche zwischen dem Schulträger und dem GEB Mosbach zu einer Versachlichung und gegenseitigem Verständnis beitragen. In dieser Absicht ist es dem EB-Team im letzten Jahr gelungen, die  geplanten Baumaßnamen in die Öffentlichkeit zu rücken: der Schulträger machte es möglich, dass sich Eltern und Interessierte auf der Internetseite der Stadt Mosbach über den Stand der Investitionsmaßnahmen informieren. Auch Themen wie schwere Schulranzen, sichere Schulwege, Legasthenie und Inklusion, standen immer auf der Tagesordnung.

Für die geleistete Arbeit bedankten sich die Mitglieder der konstituierenden Sitzung recht herzlich und sprachen Frau Greiner den höchsten Respekt aus. Als stellvertretender GEB Vorsitzender wurde Jörg Kohl von der Pestalozzi Realschule gewählt. Das Amt des Schriftführers ging an Sylvia Hausner vom APG und die Kasse blieb in den guten Händen von Monika Göltl von der Waldsteige Grundschule. Nach den Vorstandwahlen widmeten sich die  GEB-Mitglieder Sachthemen zu, die für die Kompetenz der Eltern(vertreter) wichtig sind. In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Legasthenie in Buchen ist ein weiterer Informationsabend im Frühjahr 2011 geplant. Das Thema „Inklusion“ gewinnt zunehmend an Priorität, nachdem das Staatliche Schulamt Mannheim als Vorreiter vom Kultusministerium erkoren wurde.  „Wir werden weiterhin Einfluss auf die schulischen Prozesse für eine gute schulische Bildung nehmen“, so Stempniewicz. Dazu gehört die Vertiefung der guten Kontakte zu den Schulleitern, dem Schulträger und den schulischen Institutionen, um die Lebenswelt „Schule“ in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit  und für allen Beteiligten zu gestalten.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: