Polizeibericht vom 03.12.10

Aufgefahren
Buchen. Zwei leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von 10000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen auf der B 27 zwischen der Abfahrt Buchen-Nord und Walldürn.
Eine Pkw-Fahrerin fuhr mit ihrem Wagen auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Fahrbahn in Richtung Walldürn und fuhr dabei auf einen infolge eines technischen Defekts liegen gebliebenen Pkw auf. Dabei zogen sich die beiden Fahrzeugführer leichte Verletzungen zu. Sie mussten nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus nach Buchen verbracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Reifen in Brand geraten
Hüffenhardt.  Auf aus dem Radkasten seines Fahrzeugs kommende Funken wurde am Donnerstagmorgen der Fahrer eines Busses von einem anderen Verkehrsteilnehmer aufmerksam gemacht. Nachdem der Fahrer den noch leeren Bus sofort bei einer Bushaltestelle abgestellt hatte, gerieten die Reifen in Brand. Von der Freiwilligen Feuerwehr Hüffenhardt wurde der Brand unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Anschließend musste der Bus abgeschleppt werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Unter Alkoholeinfluss Auto gefahren
Walldürn. Alkoholgeruch schlug einer Polizeistreife bei der Kontrolle eines Mitsubishi-Fahrers am Donnerstagabend im Theodor-Heuss-Ring entgegen. Nachdem bei einem Atemalkoholtest ein Wert von nahezu 1,6 Promille festgestellt wurde, musste der 48-jährige Mann eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein behielten die Beamten gleich ein. Gegen ihn wird nun eine Anzeige vorgelegt.

Gegen Wartehäuschen geprallt
Rippberg. Gegen das Wartehäuschen einer Bushaltestelle in der Rippberger Straße ist ein unbekannter Pkw-Fahrer in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag geprallt. Vermutlich war der Unbekannte beim Linksabbiegen von der Ortsdurchfahrt in die Rippberger Straße von der Fahrbahn abgekommen. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Unbekannte davon. Der Stadt Walldürn entstand hierdurch ein Schaden von ca. 500 Euro. Hinweise nimmt das Polizeirevier Buchen, Telefon 06281 9040, entgegen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: