Adventsandachten zu Jugendthemen

von Britta Mayerhöfer

Eberbach. Die Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) Eberbach werden seit Ende November 2010 von der neuen Gottesdienst-AG der Schule zu feierlichen Andachten als Einstimmung auf die bevorstehende Adventszeit begrüßt. Während der ersten Veranstaltung an einem Freitag in der großen Pause wurde durch eindrucksvolle Aktionen unterstrichen, wie junge Menschen im Leben häufig Türen zuschlagen und somit Kommunikation unmöglich machen. Advent bedeutet, Gott die Tür zu unserem Leben wieder zu öffnen und sich darauf zurück zu besinnen, dass er es gut mit allen meint.

Die AG wurde erst in diesem Schuljahr von Pfarrerin Dr. Heike Vierling-Ihrig ins Leben gerufen und hat es sich neben einer weiteren Andacht zum Thema „Wer bringt denn nun die Geschenke?” zur Aufgabe gemacht, ein wenig weihnachtliche Stimmung ins Schulhaus zu bringen.  Denn durch die verschärften Brandschutz-Bestimmungen im Schulgebäude ist es nicht mehr möglich, Weihnachtsbäume aufzustellen. Um dennoch nicht ganz auf weihnachtliche Dekoration zu verzichten, können sich die Schüler jeden Montag in der großen Pause in der Mensa versammeln und dort gemeinsam mit den AG-Teilnehmern einen modernen Adventskranz gestalten. In jeder Woche wird ein weiterer Teil eines Tisches mit Tannenzweigen und weihnachtlichen Symbolen dekoriert, sodass nach zum vierten Advent ein ganzer Adventskranz entstanden sein wird.

hsg051210.jpg
Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der neuen HSG-Gottesdienst-AG organisiert Pfarrerin Dr. Heike Vierling-Ihrig vor Weihnachten Advents-Andachten zu verschiedenen Themen. (Foto: privat)

Infos im Internet:
www.hsg-eberbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: