Abschied nach 70! Dienstjahren

Seit 1941 unzählige Gottesdienste begleitet – Ein „Nein“ gab es nicht

Unser Foto zeigt von links: Gabriele Haber (1. Vorsitzende Filialausschuss St. Laurentius Großeicholzheim), Pfarrer Andreas Schneider, Organistin Agnes Melzer und Silvia Diener-Galm (2. Vorsitzende Filialausschuss und Mitglied für Großeicholzheim im Pfarrgemeinderat der Pfarrei Seckach). (lm/Foto: Merkle) Gabriele Haber (1. Vorsitzende Filialausschuss St. Laurentius Großeicholzheim), Pfarrer Andreas Schneider, Organistin Agnes Melzer und Silvia Diener-Galm (2. Vorsitzende Filialausschuss und Mitglied für Großeicholzheim im Pfarrgemeinderat der Pfarrei Seckach). (Foto: Liane Merkle)

Großeicholzheim. (lm) „Ihr seid das Salz der Erde, ihr seid das Licht der Welt“, unter dieses Motto hatte Pfarrer Andreas Schneider die besondere Eucharastiefeier in der der kath. Kirche Großeicholzheim gestellt. Damit war neben den Erstkommunionskindern, die sich im Rahmen des Gottesdienstes als Früchte aus Gottes Garten vorstellten, vor allem die Organistin Agnes Melzer gemeint, die nach unglaublichen 70 „Dienstjahren“ offiziell aus ihrem Amt verabschiedet wurde.

Dieser Artikel ist mir was wert: [flattr btn=“compact“ tle=“Abschied nach 70! Dienstjahren“ url=“//www.nokzeit.de/?p=9176″] 1941 hatte sie im Alter von elf Jahren angefangen, die Orgel zum Gottesdienst zu spielen, 1944 wurde sie offiziell eingestellt. Während dieser gewaltigen Zeitspanne sei Agnes Melzer immer präsent gewesen, hatte ihren Dienst als Organistin treu ausgeübt und sowohl ihre Freizeit als auch ihren Urlaub danach ausgerichtet. Agnes Melzer war die beständige „Einrichtung“ während drei Mesner- und vier Pfarrergenerationen. Die Zahl der Gottesdienste zu zählen, die sie begleitet hat, ist nahezu unmöglich. Das war schon 2009 bei ihrem offiziellen 65. Jubiläum deutlich geworden.

Ein „Nein“ gab es bei ihr nicht, sie begleitete alle Gottesdienste und Andachten in der katholischen Gemeinde Großeicholzheim mit ihrem Spiel an den „Königin der Instrumente“ sowohl am Sonntag als auch werktags.

Nachdem die Erstkommunionskinder Agnes Melzer bereits in ihre Fürbitten aufgenommen hatten, verabschiedeten Pfarrer Andreas Schneider sowie die beiden Vorsitzenden des Filialausschusses, Gabriele Haber und Silvia Diener-Galm, die treue Seele aus ihrem Amt mit einem dicken „Vergelt’s Gott“ sowie einem Erinnerungspräsent.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: