Altmeister der Kaninchenzüchter

(Foto: Liane Merkle)

Dallau. (lm) Es war DER Abend des Kleintierzuchtvereins „Elzbachperle“, der vergangene Samstag, an dem man auf ein halbes Jahrhundert lebendige und intensive Vereinsgeschichte zurückblicken konnte (wir berichteten).

Es war aber auch eindeutig ein ganz besonderer Abend für den 1. Vorsitzenden Herbert Sander, der diese Feier mit viel Herzblut und noch mehr persönlichem Einsatz maßgeblich organisiert hatte, der sich aber ganz plötzlich auch einem echten Ehrungsmarathon stellen musste. Durch Horst Nicklas als Vorsitzenden des Kreisverbandes Neckar-Odenwald-Tauber wurde er für seine jahrzehntelangen Verdienste auf Kreisebene mit der neu kreierten Kreisverbandsuhr ausgezeichnet.

Hermann Lenz, Vorsitzender des Badischen Landesverbandes würdigte seine Verdienste um die Rassegeflügelzucht mit der Bundesnadel des BDRG in Gold und sein Kollege der Sparte Kaninchen, Jörg Hess, ernannte den versierten Kleintierzüchter zum „Altmeister des Landesverbandes Badischer Rasse-Kaninchenzüchter“, was als höchste Auszeichnung dieses Landesverbandes gilt.

Bürgermeister Wilhelm Götz hatte alle diese Verdienste und die Treue von Herbert Sander, die dieser seit 50 Jahren seinem Vereins als Mitglied und seit 24 Jahren als 1. nach 10 Jahren als stv. Vorsitzender neben seinem züchterischen Einsatz und zahlreichen Ehrenämtern auf Kreisebene entgegen gebracht habe mit des Landesehrennadel, die er im Auftrag von Ministerpräsident Stefan Mappus überreichte.

Eine gelungene Überraschung die diesen Jubiläumsabend durchaus krönte und einen nahezu sprachlosen Herbert Sander sehr sympathisch um Dankesworte ringen ließ.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: