35 Jahre DRK-Gymnastik Mudau

Unterstützen Sie NOKZEIT!

von Liane Merkle

Mudau. Kaum zwei Jahre nachdem der DRK-Kreisverband die Idee der Seniorengymnastik unter Leitung von Hilde Schweizer in die Tat umgesetzt und damit den Nerv der Zeit getroffen hatte, gründete sich unter Übungsleiterin Karin Lindegger 1976 der „Mudauer Ableger“.

Unter dem Motto „Alt werden ist Gottes Gunst, jung bleiben, das ist Lebenskunst“ feierte die muntere Truppe dieser Tage ihren runden Geburtstag mit zahlreichen Ehrungen im Gründungsgasthaus „Zur Rose“.

Zu den Gratulanten zählten dabei neben DRK-Kreisgeschäftsführerin Sigrid Schmitt und Kreissozialleiterin Yvonne Wolfmüller auch Bürgermeister Dr. Norbert Rippberger und Pfarrer Werner Bier.


Wie der kurzen Chronik von Karin Lindegger zu entnehmen war, fand die erste Info-Veranstaltung im Herbst 1975 in der Rose statt, die – auch Dank der Klavierunterhaltung durch Heinrich Link – zum Stammlokal erhoben wurde. Und bereits ein halbes Jahr nach Gründung der Gruppe mit elf Frauen, war man bereits auf 18 Mitglieder angewachsen. Heute sei man stolz auf 14 Mitglieder im Alter zwischen 74 und 91 Lebensjahren.

Unter der fachlich fundierten Anleitung von Karin Lindegger halten die ganzheitlich auf Körper und Geist ausgerichteten Übungen die sportlichen Damen fit. Leider ist die Männerquote noch immer bei Null, doch das kann den Humor und den Spaß der Gruppe nicht beeinträchtigen.

Die Damen sind sich sehr wohl bewusst, dass diese Seniorengymnastik eine tolle Möglichkeit bietet, Gesundheit zu erhalten, die Angst vor dem Alter abzubauen, Gemeinschaft und Freundschaft zu pflegen sowie aktiv, körperlich belastbar und damit unabhängiger zu bleiben.

Wie sehr die agilen Seniorinnen dabei die besondere Aufmerksamkeit, Geduld und das Einfühlungsvermögen von Karin Lindegger sowie deren liebevoll gestaltete Kaffeestunden zu schätzen wussten, zeigten sie ihre mit einem Dankesbrief, der mit folgenden Worten schloss: „Wir wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit, damit wir, und nach viele Senioren nach uns, weiterhin das Glück und Vergnügen haben, von Ihnen so liebevoll trainiert und betreut zu werden.“

Ähnlich aufmunterte Worte für die ganze Gruppe hatten die Grußwortredner, nachdem Sigrid Schmitt das Vergnügen hatte, neben der Übungsleiterin selbst auch zahlreiche langjährige Aktive zu würdigen.

Dabei erwähnte sie auch, dass derzeit mehr als 1.300 Mitglieder im Altkreis Buchen in 71 Gruppen Senioren- oder Wassergymnastik, Tanz oder Gedächtnistraining, Nordic Walking, Yoga oder Erlebnisspaziergängen wöchentlich in Bewegung bleiben und Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen.


Daher auch der Überbegriff „Gesundheitsförderung im DRK“, für den die agilen Mudauer Seniorinnen geradezu die besten Werbeträger seien. Mitgründerin der Gruppe und seit 35 Jahren auch zuverlässige und verantwortungsvolle Übungsleiterin mit Fachwissen und genauso viel Herzblut und Humor sei Karin Lindegger, wofür sie vom Kreisverband mit Urkunde und Präsent ausgezeichnet wurde.

Weitere Urkunden und Präsente erhielt 20 treue Jahre in der Seniorengymnastik Maria Linz und Anna Krannich, für 15 Jahre Hilde Leier, Lucia Banschbach, Alleliese Straub und Maria Schmid sowie für 10 Jahre Paula Dieterle und Anneliese Breunig. Wie die Übungsstunden in der Odenwaldhalle oder die gemütliche Kaffeestunden bei Karin Lindegger war auch die Geburtstagsfeier in der „Rose“ von Geselligkeit, viel Humor und bestem Miteinander geprägt.

 

226DRK Gymn1005 001

Die langjährigen Mitglieder. (Foto: Liane Merkle)

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: