SCW mit drittem Auswärtsieg

Unterstützen Sie NOKZEIT!

VfK Diedesheim – SC Weisbach 2:4

Diedesheim. (ez) Mit 2:4 feierte der SC Weisbach beim VfK Diedesheim bereits den dritten Auswärtssieg in dieser Saison.

Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften konnte der SC Weisbach im Gastspiel beim VfK Diedesheim leichte Feldvorteile für sich verbuchen. Jedoch war den Hausherren, die eine bessere Einstellung zu Kampf und Laufbereitschaft hatten, nicht anzumerken, dass sie derzeit den letzten Platz in der A-Klasse innehaben. Die erste Möglichkeit hatte der VfK in der 15. Minute, als ein direkt getretener Freistoß nur durch eine Fußabwehr von Torhüter Haas geklärte werden konnte. Auf der Gegenseite brachte Dominik Throm nach einem Eckball von Pirmin Ebert nicht genug Druck hinter den Kopfball, sodass das Leder übers Tor ging. In der 24. Minute trafen die Hausherren durch einen Schuss ins lange Eck zum 1:0. Die Antwort gab postwendend Pirmin Ebert, der einen Freistoß aus 30 Metern und halblinker Position direkt zum 1:1-Ausgleich ins lange rechte obere Eck setzte. Der Tabellenletzte ließ sich nicht entmutigen und wurde durch viele individuelle Fehler der Waldbrunner Spieler aufgebaut. Dabei war eine weitere Schussmöglichkeit in der 38. Minute zu verzeichnen. Mit enormem Einsatz zeigte der VfK Diedesheim, dass man unbedingt den ersten Punkt bzw. den ersten Dreier einfahren wollte. Dieser Willen wurde in der 45. Minute belohnt als der SCW im Vorwärtsgang den Ball verlor und ein Spieler des VfK aus zentraler Position zum 2:1 abschloss.


Nachdem Weisbachs Trainer seinen Kickern in der Pause den „Kopf gewaschen hatte“ und der Übungsleiter darüber hinaus eine Umstellung vornahm, schaffte man direkt nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Der eingewechselte Steffen Frisch war nur unfair vom Ball zu trennen, weshalb der Unparteiische auf den Punkt zeigte. Benedikt Michel ließ sich diese Gelegenheit nicht entgehen und traf zum 2:2. Danach versuchte der SC Weisbach mit spielerischen Mitteln zum Führungstreffer zu kommen. So führte auch in der 60. Minute eine gelungene Kombination über Frisch –Ebert – Frisch zum 2:3 per Kopf. Die Platzherren hielten zwar dagegen, waren aber doch etwas frustriert und enttäuscht. Den Schlusspunkt setzte dann Daniel Dietz, dessen haltbar scheinender Schuss zum 2:4-Endstand im Netz landete. Durch eine leichte Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit ging dieser Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung.

Im nächsten Spiel am Kerwesonntag, 16.10.2011, um 15:00 Uhr, trifft der SC Weisbach auf eigenem Platz auf den SV Michelbach. Es ist geplant, dass die Reserven beider Mannschaften um 13:15 auflaufen.

Artikel teilen:

Werbung

Zum Weiterlesen: