Land fördert Chorgesang

„Internationaler Wettbewerb für Kammerchöre 2012“ in Mosbach

(Foto: privat)

Mosbach. (pm) „Ich freue mich, dass der Projektantrag der Stadt Mosbach für den ‚Internationalen Wettbewerb für Kammerchöre 2012’ von dem Kulturunterausschuss der Baden-Württemberg-Stiftung eine Förderung in Höhe von 5.000 Euro genehmigt hat“, verkündete der Neckar-Odenwälder Landtagsabgeordnete und CDU-Landtagsfraktionsvorsitzende, Peter Hauk. Hauk hatte sich im Vorfeld für den Antrag bei der Stiftung eingesetzt und wurde nun vom Geschäftsführer der landeseigenen Stiftung, Christoph Dahl, über die Förderzusage informiert.


Die Große Kreisstadt Mosbach plant die Ausrichtung eines internationalen Wettbewerbs für Kammerchöre vom 27. bis 30. April 2012. Um das finanzielle Risiko einzuschränken, wurde die Teilnehmerzahl auf sechs Chöre beschränkt. Obwohl eine Teilnahmegebühr pro Chor und pro Chormitglied ein Kostenbeitrag für die Unterbringung erhoben wird und Sponsorengelder angesetzt wurden, konnten die Kosten nicht gedeckt werden. Daher erfolgte der Antrag bei der Baden-Württemberg-Stiftung über die Förderung.

„Mit der nun eingegangen positiven Nachricht steht die Finanzierung für die kulturell bedeutsame Veranstaltung. Diese wird ein echtes Highlight für die ganze Region darstellen“, ist sich Hauk sicher. Das Projekt wird vom Chorverband Mosbach, der Konzertgemeinde Mosbach sowie in der regionalen Chorszene maßgeblichen Chorleitern und Persönlichkeiten vorbereitet und unterstützt. Als Jury konnten bereits die Professoren Frieder Bernius und Marcus Creed gewonnen werden.


StayFriends - Die Freundesuchmaschine

Hintergrundinformationen Baden-Württemberg-Stiftung

Seit der Gründung als Landesstiftung Baden-Württemberg im Jahr 2000, verfolgt diese stets eine Aufgabe: Baden-Württemberg auf seinem Weg als erfolgreiches, fortschrittliches und lebenswertes Land zu unterstützen. Dafür wird gezielt in drei Themengebiete investiert: zukunftsweisende Forschung, um Innovationskraft, wirtschaftlichen Erfolg und Arbeitsplätze nachhaltig zu sichern, herausragende Bildung, um individuelle Chancen zu schaffen und soziale Teilhabe zu ermöglichen sowie Soziale Verantwortung, um die Gemeinschaft zu stärken.

Die Baden-Württemberg Stiftung nutzt alle verfügbaren Quellen, Expertenwissen und wissenschaftliche Studien, um sich ein Bild zu machen, wie die Zukunft aussehen könnte. Auf diese Weise identifiziert sie Trends in Forschung, Bildung und Sozialer Verantwortung und versucht diese zu verstärken, soweit sie im Interesse der Bürgerinnen und Bürger im Land sind. Die Programme und Projekte selbst werden von der Stiftung entwickelt oder aus Ideen gestaltet, die von außen an sie herangetragen werden.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: