Faschenaachter mit Haut un Hoor

Seit 22 Jahren Programmpunkt bei der Prunksitzung der Mudemer Wassersucher-

von Liane Merkle

Mudau. Zwei Faschenaachter mit Haut un Hoor“ stehen nicht nur seit mittlerweile 22 Jahren in der KaGeMuWa-Bütt, sondern schreiben und organisieren auch die umfangreichen Auftritte.

Die Rede ist von Marco Scheiwein und André Mechler von der Generation der „Nachtkrabbe“, die mit Herz und Seele bei der Sache sind. Denn das jeweilige Programm ist immer das Ergebnis vieler Arbeitsstunden, die oft bis weit in die Nacht hineinreichen. Nicht selten wird es auch noch kurzfristig geändert oder umgeschmissen. Und traditionell erhält das Manuskript den letzten Schliff noch kurz vor dem Auftritt, dem André und Marco auch nach 22 Jahren immer noch entgegenfiebern. Und das Lampenfieber wird bei den beiden seltsamerweise von Jahr zu Jahr schlimmer.


Die Faschenaachts-Karriere der beiden ist bilderbuchmäßig – HAJO! Was auch sonst bei echten Wassersuchern. Marco Scheiwein, bekannt als „Polo“ sammelte als Kinderelferrat erste Erfahrungen auf der Bühne, welche er durch diverse Auftritte an der Kinderprunksitzung,  mit dem Musikverein Mudau oder in der Grund- und Hauptschule festigte. Das war die Basis für 22 Jahre Erwachsenensitzung. Dabei trat Marco Scheiwein nicht nur auf sondern zeichnete als Schreiberling auch für einen Großteil des Inhaltes der jeweils dargebotenen Programmpunkte verantwortlich. Dazu gehörten in den letzten 22 Jahren „so nebenbei“ zahlreiche Beiträge für andere Büttenredner oder für so manches Prinzenpaar. Außerdem erstellte er vor 11 Jahren ehrenamtlich die Internetseite der Wassersucher www.kagemuwa.de, die er seitdem auch pflegt.

André Mechler begann seine „närrische Laufbahn“ als Kinderprinz und mit zahlreichen Auftritten bei Kindersitzungen. Danach folgten wie bei seinem Kollegen „Polo“ 22 Jahre in Erwachsenensitzungen, davon einmal als Prinz. Selbstverständlich war das „Casting“, das Helmut Korger jr. als damaliger Vorstand der Mudauer Jugend 1989 für faschenaachtsinteressierte Jugendliche ausschrieb, überhaupt kein Problem für die beiden. Von 1990 bis 2001 traten sie mit nur einer Unterbrechung – 1991 war das Programm der Nachtkrabbe schon fertig, als die Sitzungen wegen dem 1. Golfkrieg ausfallen mussten – als „Mudemer Nachtkrabbe“ zusammen mit 8-10 weiteren Akteuren auf. Beruf und Familie führten dazu, dass die doch recht große Gruppe schrumpfte und man die Auftritte in anderer Art und Weise – teils zusammen, teils getrennt absolvierte.


Doch bis heute stehen noch sieben Nachtkrabbe aktiv bei der KaGeMuWa auf der Bühne. Es sind die Helmut Korger jun. (2. Vorstand KaGeMuWa – Programmpunkt 2012 mit Uwe Lenz – Sitzungsleiter der Kindersitzung), Carlo Götz (Sitzungsleiter), Ralf Späth (Sitzungsleiter), André Mechler und Marco Scheiwein (Bütt 2012), Jürgen Kieser (Einzelbütt 2012), Reinhold Ohmert (Showtanz).

Schon traditionell werden sie auch in diesem Jahr gereimt, singend oder in Sketchen das Ortsgeschehen glossieren, ein wenig mit den Katastrophen der Welt mischen und vielleicht auch mal wieder einen Tanz präsentieren. Man darf gespannt sein. HAJO! MUDI HAJO!

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: