Schüler untersuchten Märzrevolution

(Grafik: Wikipedia.de)

Eberbach. (pm) Die Direktverbindung Eberbach-Frankfurt der Odenwaldbahn nutzten die Mitglieder des Neigungskurses Geschichte (Kursstufe 1) des Eberbacher Hohenstaufen-Gymnasiums (HSG) zu einer eintägigen Exkursion nach Frankfurt am Main. Unter der Leitung von Studienrat Dr. Christian Jung und Studienreferendarin Julia Heidorn wurde die Frankfurter Paulskirche und die darin befindliche Ausstellung zur deutschen Geschichte besichtigt. An der historischen Stätte tagte nach der Märzrevolution 1848 für knapp ein Jahr die erste deutsche Nationalversammlung.

Das Parlament setzte sich dabei nicht nur für einen Nationalstaat, sondern ebenso für eine Verfassung für ganz Deutschland mit umfassenden Menschen- und Grundrechten ein. Diese 1849 verabschiedeten Rechte wurden zwar durch die restaurativen Kräfte und das spätere Kaiserreich mit den Füßen getreten, bildeten aber 1849 eine geistige Grundlage für die seit 1949 gültige deutsche Verfassung, das Grundgesetz.


Da in der Oberstufe vor allem in Geschichte viele Karikaturen analysiert werden und dies auch für das Abitur von großer Bedeutung ist, besuchte die HSG-Gruppe im Anschluss noch das deutsche Karikaturenmuseum. Dabei wurde bei einer Ausstellung zum Werk des Zeichners Tomi Ungerer und der sogenannten „Frankfurter Schule“ deutlich, welche Sprengkraft und entlarvende Wirkung politische Zeichnungen haben können.

800HSG-Frankfurt1

Zusammen mit ihren Lehrern Studienrat Dr. Christian Jung (5.v.l.) und Studienreferendarin Julia Heidorn (r.) besuchte der Neigungskurs Geschichte (Kursstufe 1) des Eberbacher Hohenstaufen-Gymnasiums die Frankfurter Paulskirche und das deutsche Karikaturenmuseum, wo das Bild entstand. (Foto: privat)

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop » NOKZEIT
Top

Naturschutzfonds finanziert Feuchtbiotop

Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wurde in Rosenberg-Hirschlanden seit Mitte Oktober 2022 auf neu erworbenen landeseigenen Flächen ein Quellzufluss der Rinna aus seiner naturfernen Verbauung befreit.

In der neu gestalteten flachen Rinne kann sich nun wieder ein kleiner naturnaher Bachlauf mit seinen typischen Pflanzen und Tieren entwickeln. Gleichzeitig wurde eine neue Struktur in der Landschaft geschaffen, die einem vielfältigen Landschaftsbild zu Gute kommt. […]

„Bewusst Wild“ unterwegs sein » NOKZEIT
Umwelt

„Bewusst Wild“ unterwegs sein

Mit dem Herbstbeginn bereiten sich die Wildtiere auf den Winter vor. Vor allem dann ist Ruhe im Lebensraum der Wildtiere besonders wichtig. Der Naturpark Neckartal-Odenwald unterstützt die Initiative bewusstWild als Partnerregion und informiert über den bewussten Umgang mit Wildtieren und ihrem Lebensraum. […]

Von Interesse

FFW-Limbach-Lehrgang Gruppenführer.
Gesellschaft

Grundlagen für Feuerwehr-Karriere

Vielfältige Aus- und Fortbildungen wurden auch in diesem Jahr von Kameraden aus den sieben Abteilungen der FFW Limbach absolviert.

Bürgermeister Thorsten Weber und Kommandant Karl Wendel ließen es sich nicht nehmen, allen Feuerwehrkameraden im Limbacher Feuerwehrhaus persönlich für ihre Bereitschaft herzlich zu danken und für zum jeweiligen Bestehen herzlich zu gratulieren. […]