SV Dielbach siegt am Neckar

Spfr. Haßmersheim – SV Dielbach  0:2

Haßmersheim. (hd) An diesem Tag war Dielbach die bessere Mannschaft und holte sich verdient mit 0:2 einen wichtigen Auswärts-Dreier.

Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. In der 18. Min. kam der SV Dielbach durch eine Flanke von Alessio Nocco erstmals gefährlich vor das gegnerische Tor. Wenig später rutschte ein Steilpass von Haßmersheim durch die Dielbacher Abwehr und Jan-Eric Rothenberger konnte den Ball gerade noch vor dem Angreifer festhalten (28. Min.). Ein Freistoß von Tobias Krahl aus 35 Metern senkte sich ins Tor und Nils Morsch, der Haßmersheimer Keeper, konnte den Ball im letzten Moment noch über die Latte bugsieren (35. Min.). Gegen Ende der Halbzeit wurde Dielbach immer besser und erspielte sich eine leichte Feldüberlegenheit, die auch zum 0:1 genutzt wurde. Ein weiter Abschlag des Torhüters wurde von Freund und Feind verlängert und plötzlich stand Tobias Baumbusch ganz alleine und überwand den Torwart mit einem überlegten Heber von der Strafraumgrenze aus (42. Min.).


In der zweiten Halbzeit setzte der SVD sein konzentriertes Spiel fort. Man merkte der Mannschaft den Siegeswillen an. Es gelang, den Ball gut in den eigenen Reihen zu halten. Die Vorentscheidung in der 53. Min. Patrick Springer setzte sich auf der linken Seite geschickt gegen einen Gegenspieler durch. Seine präzise Flanke landete bei Dragan Balukcic, der am langen Pfosten völlig freistehend zum 0:2 einköpfte. Dielbach war nun feldüberlegen. Murat Sahin verfehlte aus 25 Metern das leere Tor nur knapp, als der Haßmersheimer Torhüter bei einem Abwehrversuch weit vor seinem Tor war (59. Min.). Haßmersheim dezimierte sich danach selbst, als der Schiedsrichter eine Beleidigung eines Gegenspielers gehört hatte und die rote Karte zückte (62). Dielbach hatte danach noch mehrere Chancen. Haßmersheim nur noch eine, als ein Schuss nach einem Eckball gefährlich über das Tor abgelenkt wurde. in einem fairen Spiel wurde ein weiterer Haßmersheimer Spieler nach mehrfachem Reklamieren mit gelb-rot vom Platz gestellt (79. Min.). Danach konnte der SVD kein Kapital in Form von Toren mehr aus der zahlenmäßigen Überlegenheit schlagen, war aber nun klar Herr des Spiels und Haßmersheim war nicht mehr in der Lage, den Sieg der Frisch-Auf-Elf zu gefährden.

Das nächste Spiel bestreitet der SV Dielbach am Sonntag, 22. April, um 15:00 Uhr, zu Hause gen den TSV Schwarzach.


Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Werbung

Artikel empfehlen:

Fünf Preise beim Känguru-Wettbewerb

Auf dem Bild zu sehen die Gewinner und zwei der unterrichtenden Mathematiklehrkräfte. (Foto: privat) Eberbach.   (pm) 48 Schülerinnen und Schüler des Hohenstaufen-Gymnasiums Eberbach haben dieses [...]

„Stolpersteine“ unter die Lupe genommen

Fraktionssitzung der CDU mit Stadtrundgang (pm) Zu einer Fraktionssitzung mit Stadtbegehung trafen sich die Mitglieder der Walldürner CDU Gemeinderatsfraktion gemeinsam mit Bürgermeister Markus Günther. Die [...]

16 neue Feuerwehrkameraden im Einsatz

(Foto: privat) (jl) Am Samstag fand in Hardheim der Abschluss der Truppmann Teil 1-Ausbildung statt. Die Teilnehmer aus den Wehren Hardheim, Höpfingen und Walldürn hatten [...]