Ferienkinder wandern zur Flurkapelle

von Liane Merkle

Wanderung zur Flurkapelle

Mit den Siedlerfreunden ging es zur Flurkapelle bei Bödigheim. (Foto: Liane Merkle)

Seckach. Auch wenn sich die Siedlergruppen inzwischen mit dem neuen Namen „Verband Wohneigentum“ schmücken, so hat sich an deren Grundgedanken der Heimatverbundenheit nichts geändert. Dieses Gefühl und das Wahrnehmen der kleinen Wunder „grad mal ums Eck rum“ vermittelt der Seckacher Ortsverein im Verband Wohneigentum im Rahmen des Schlotfeger-Sommerferienprogramms den Kindern jedes Jahr mit einer Wanderung zu markanten Punkten des schönen Odenwalds.




Dieses Mal ging es zur relativ neu erstellten Flurkapelle, die sich nahe der Gemarkungsgrenze Seckach, jedoch schon auf Gemarkung Bödigheim befindet. Das Wetter hätte nicht idealer sein können, als die elf Jugendlichen in Begleitung von Gemeinschaftsleiter Josef Kowatschitsch sowie Franz Brand, Gabriele Wurm-Bussemer und Gertrud Scheuermann in Seckach losmarschierten. Auf halber Strecke zur Flurkapelle sorgte ein Ratespiel mit Gabriele Wurm-Bussemer für Kurzweil und am Ziel angelangt, hatten sich alle Teilnehmer ein zünftiges Vesper verdient.

Und dann wurde es ernst, denn die Jugendlichen sollten die Inspirationen der Architekten nachempfingen und waren gefordert, mit sehr gut vorbereiteten Utensilien direkt vor Ort die ungewöhnliche Flurkapelle im Miniformat nach zu basteln. Das Ergebnis war toll und begeisterte die Betreuer ebenso wie die kleinen Bauherrn.

Hoch motiviert trat die Gruppe den Rückweg nach Seckach an, der durch sportliche Zwischenstopps interessant gehalten wurde. 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: