Per Mountainbike an den Lago Maggiore

Radsportlerinnen vom Winterhauch überqueren die Alpen

Waldbrunn. Nachdem im letzten Jahr sieben Männer der Radsportabteilung des VfR Waldkatzenbach vom Brenner bis an die Adria radelten, wollten die weiblichen Winterhauchbiker dem nicht nachstehen und so fuhren in diesem Jahr drei Frauen des VfR ebenfalls mit dem Mountainbike über die Alpen.

Kurz nach Beginn der Sommerferien fuhren Claudia Haas, Anette Pröger und Andrea Wunder in vier Tagesetappen vom Vierwaldstätter See bis zum Lago Maggiore.




Die Tour ging über die Engstlenalp, den Susstenpass, der mit 2.200 m über dem Meeresspiegel das sogenannte Dach der Tour war. Weiter ging es über Göschenen und Airolo nach Locarno. Der Höhepunkt der Tour war neben dem grandiosen Ausblick auf den Gletscher am Sustenpass die unvergessliche Überquerung des St. Gotthards auf alten Pfaden und Schmugglerrouten.

Bevor die Waldbrunner Radlerinnen an den Ufern des Lago Maggiore die gelungene Alpenüberquerung feiern durften, mussten sie eine Entfernung von 240 Kilometer unter die Stollenreifen nehmen und dabei 5.050 Höhenmeter bewältigen.

Während die schweren Beine schnell wieder vergessen waren, bleiben den Bikerinnen unvergessliche Tage mit grandiosen Panoramen und tollen Trail-Abfahrten sicher lange im Gedächtnis.

MTB Alpenueberquerung 2012

Unser Bild zeigt von links: Claudia Haas, Andrea Wunder und Anette Pröger bei der Alpenüberquerung per Mountainbike. (Foto: privat) 

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de


Artikel empfehlen: