Neue Ausrüstung für die FFW Guttenbach

FFW Guttenbach

(Foto: pm)

Guttenbach. (pm) Die Gemeinde-Feuerwehr hat nicht nur die Aufgabe, die Bürger in ihren Häusern und auf den Straßen der Gemeinde zu schützen. Sie ist für die Sicherheit auf der gesamten Gemarkung der Gemeinde zuständig. Im Falle der Gemeinde Neckargerach-Guttenbach gehört hierzu, bedingt durch die geografische Lage, auch einige schwer zugängliche Bereich: Im Neckartal, zwischen Odenwald und kleinem Odenwald, gibt es reichlich steile und bewaldete Abhänge und Schluchten.

Beispielsweise die Margaretenschlucht. Hierbei handelt es sich zweifelsohne um ein landschaftliches Highlight des Neckartals. Diese Schlucht wird seit einigen Jahren immer stärker touristisch erschlossen. Die ausgeschilderten Wege sind bestens gesichert, doch manchmal ergeben sich in diesem unwegsamen Gelände Situationen, in denen die Feuerwehr Personen wieder zurück auf befestigte Wege bringen muss.

Hierfür hält die Abteilung Guttenbach seit einigen Jahren spezielles Equipment vor. Zum Beispiel spezielle Gurte und Seile für die Absturzsicherung und Diverses hierzu gehörendes Rettungsgerät. Anfang dieses Jahres gab es eine Fortbildung für die Mannschaft der Feuerwehr Guttenbach. Ausgewählte Feuerwehrkameraden wurden im Rahmen eines mehrtägigen Trainings noch besser auf gewisse Situationen vorbereitet (mehr zur Fortbildung, siehe hier). Die dort erworbenen Kenntnisse werden nun von diesen Kameraden nach und nach an die restliche Mannschaft weitergegeben.




Da sich auch die Technik für Absturzsicherung ständig weiterentwickelt, wurde die Ausrüstung durch Ersatzbeschaffungen und sinnvolle Neuanschaffungen ergänzt. So wurden neue Gurte, ein Flaschenzug und verschiedene andere Geräte beschafft. Diese Ergänzungen der Ausrüstung waren nur durch eine großzügige Spende der Volksbank Mosbach möglich (NZ berichtete). Hierdurch wird ein großer Beitrag zur Sicherheit in der Gemeinde geleistet.

Eine weitere Neuanschaffung gab es in der Funktechnik. Durch die großzügige Spende des Fördervereins der FFW Guttenbach konnte die Abteilung zwei weitere Handsprechfunkgeräte anschaffen Diese ermöglichen es nun, vom Gerätehaus Guttenbach die bereits ausgerückten Kameraden im Fahrzeug zu erreichen und sie bei Bedarf zur Einsatzstelle anzufordern. Das Fahrzeug hat Plätze für 6 Feuerwehrmänner. Bei über 20 Mann in der Einsatzabteilung Guttenbach bleiben oft viele Einsatzkräfte im Gerätehaus zurück, welche nun bei Bedarf abgerufen werden können.

Mit den neuen Ausrüstungsgegenständen wurde die Schlagkraft der Gemeinde-Feuerwehr und speziell der Abteilung Guttenbach massiv erhöht. Hervorzuheben ist, dass dies durch Spenden sowohl von privater Seite über den Förderverein als auch von Seiten der Wirtschaft von der Volksbank Mosbach ermöglicht wurde. Hierfür möchte sich die Feuerwehr nochmals bedanken.

Infos im Internet:

www.ffw-guttenbach.de

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: