Polizei verhaftet zwei Schockanrufer

Wertheim/Buchen. Die Polizei hat am Sonntagabend zwei litauische Staatsangehörige in Wertheim vorläufig festgenommen. Sie stehen im Verdacht einer betrügerischen Bande anzugehören, die von Litauen aus so genannte Schockanrufe bei russisch stämmigen Mitbürgern macht, um als deren vorgebliche Angehörige, die sich angeblich in einer Notlage befinden, an deren Bargeld zu kommen. Den beiden Tatverdächtigen liegt insoweit zur Last, sie hätten im Auftrag der Schockanrufer aus Litauen im Erfolgsfall das Geld bei den jeweiligen getäuschten Personen in Deutschland abgeholt oder dieses versucht.




Nach zahlreichen Schockanrufen am Wochenende in den Bereichen Hardheim, Buchen und Wertheim waren die Tatverdächtigen zu einer geplanten Geldabholung in Wertheim unterwegs. Im Zuge der Fahndung am Sonntagabend, unter anderem mit einem Polizeihubschrauber, konnten die zwei Tatverdächtigen im Alter von 19 und 22 Jahren auf dem Radweg zwischen Wertheim und Bestenheid festgenommen werden. Die Staatsanwaltschaft Mosbach hat den Erlass von Haftbefehlen beantragt. Die Vorführung der Beschuldigten vor den Haftrichter wird noch heute erfolgen.

Ob die Beschuldigten auch für weitere gleichgelagerte Taten verantwortlich sind, ist Gegenstand der andauernden Ermittlungen.

Unsere News jetzt auch einmal täglich per Mail

© www.NOKZEIT.de



Artikel empfehlen: